Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Kredit mit Schlussrate - der Unterschied zum Leasing

Leasingfirmen umwerben auch private Kunden mit dem Argument, dass Leasing gegenüber einem Kredit eine wunderbar kostengünstige Art der KFZ-Finanzierung sei. Bei dieser Argumentation fällt aber meist unter den Tisch, dass Leasingraten mehrwertsteuerpflichtig sind. Arbeitnehmer haben jedoch im Gegensatz zu Unternehmern keine Chance, die Mehrwertsteuer zu verrechnen. Ansonsten ist der Kredit mit Schlussrate dem Leasing nicht unähnlich.

Auto Geld Taschenrechner

Leasingraten sind mehrwertsteuerpflichtig. Wie sieht es beim Ballonkrdit aus? - Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Das Konstrukt

Der Kredit mit Schlussrate ist auch unter dem Begriff Ballonkredit bekannt. Die Schlussrate oder die Ballonrate ist im Vergleich zu den laufenden Raten aufgebläht, sprich, um ein Vielfaches höher. Sinn der hohen Schlussrate ist es, die laufende Finanzierung so günstig wie möglich zu gestalten. Die Ballonrate wird jedoch nicht willkürlich festgesetzt, sondern orientiert sich am Restwert des Fahrzeuges zum Zeitpunkt der Fälligkeit der letzten Rate. Hat das Fahrzeug bei einem Kaufpreis von 40.000 Euro nach drei Jahren und gefahrenen 90.000 Kilometern noch einen Restwert von 15.000 Euro, wäre dies die Schlussrate. Bereits an dieser Stelle wird das Risiko für den Kreditnehmer bei einem Ballonkredit deutlich.

Genauso wie bei einem Leasingvertrag ist der Restwert die kritische Größe. Wurde beispielsweise die vereinbarte Kilometerlaufleistung überschritten, wirkt sich das ebenso auf den Restwert aus, wie Lackschäden oder Abnutzungserscheinungen an den Sitzen. Der Restwert des Fahrzeuges ist gesunken, der Darlehensnehmer muss aber die Differenz zwischen vereinbarter Schlussrate und Restwert bezahlen. Diese Diskussionen führen auch zahlreiche Leasingnehmer, wenn der Leasingvertrag zum Ende kommt.

Was tun bei der Schlussrate?

Der Kreditnehmer hat bei Ablauf des Ballonkredites drei Optionen:

  • Er bezahlt die Schlussrate in einer Summe und wird Eigentümer des Fahrzeugs.

  • Er finanziert die Schlussrate durch einen neuen Kredit und erwirbt damit das Auto am Ende.

  • Er gibt das Fahrzeug ohne weitere Verpflichtungen an den Autohändler zurück.

Der letzte Fall lässt sich in der Regel dann am besten realisieren, wenn der tatsächliche Restwert dem bei Vertragsabschluss vereinbarten Restwert am nächsten kommt. Beim Leasing wie beim Kredit mit Schlussrate entscheidet der Darlehensnehmer, ob er das Auto letztendlich übernehmen möchte oder nicht.

Ein Vergleich über die besten Anbieter für Ballonkredite finden sich auf https://www.qomparo.de/ratgeber/kredite/kredit-schlussrate/. Diese Variante der Darlehensvergabe ist nicht den Autohäusern vorbehalten, wenn diese auch dort am häufigsten angeboten wird. Es gibt durchaus Banken, die ebenfalls Ballonfinanzierungen anbieten.

Diese sind im Übrigen transparenter als die Darlehen der Autohäuser, da diese immer häufiger Komplettpakete einschließlich Autoversicherung anbieten. Allerdings ist die Tarifeinstufung der Versicherungen nicht immer nachvollziehbar. Bei einem Verkauf des Fahrzeugs und der anschließenden Versicherung des Neufahrzeugs in Eigenregie droht durchaus, dass die Einstufung in die SF-Klasse ungünstiger ausfällt.

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 24.10.2016









Impressum, Copyright