Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Ratgeber Jahreswagen

Bei der Entscheidung für ein neues Auto spielen viele Aspekte eine Rolle. Neben Marke, Farbe und Ausstattung ist das Budget die wichtigste Stellschraube. Eine gute Balance zwischen Qualität und Kosten bieten Jahreswagen, die fast so gut sind wie die Neuen!

Fast wie neu!

Als Jahreswagen bezeichnet man Fahrzeuge, die vor maximal 12 Monaten erstzugelassen wurden. Das erkennt man an der Zulassungsbescheinigung. Die Autohäuser bieten zum Beispiel BMW Jahreswagen in unterschiedlicher Ausstattung an. Welche Marken konkret bereitstehen, hängt vom Sortiment des Autohauses und auch von der Verfügbarkeit ab. Jahreswagen werden oft von Werksangehörigen gefahren, auch Geschäftsleute und Privatpersonen stoßen Neufahrzeuge nach einem Jahr gerne wieder ab. Grund dafür: Der Wertverlust beim Neuwagen, der im ersten Jahr am höchsten ist.

Jahreswagen

Ein Jahreswagen ist oftmals so gut wie neu - Foto: ©istock.com/Trevor Smith

Viele Werkstätten und Autohäuser bieten übrigens auch solche Autos als Jahreswagen an, die schon deutlich älter sind und gar nicht mehr in die Kategorie fallen. Fahrzeuge, bei denen zwischen Produktion und Erstzulassung mehr als ein Jahr verstrichen ist, dürfen zum Beispiel nicht mehr als Jahreswagen gehandelt werden. Deshalb gilt: Ob Jahreswagen oder Gebrauchter – ein gründlicher Check vor dem Kauf ist immer eine gute Idee!

Jahreswagen – oder doch besser ein Neuer?

Generell bringt ein Jahreswagen gegenüber dem Neuwagenkauf eine Menge Vorteile. Denn abgesehen vom Neuwagengeruch sind die Unterschiede in der Qualität gering, der Preisvorteil dagegen groß. Bis zu 40 % an Wert kann ein Neuwagen im ersten Jahr verlieren, das Modell wird so zum Schnäppchen für alle, die das gering erhöhte Risiko nicht scheuen. Oft haben Jahreswagen auch nur wenige Kilometer auf dem Buckel, zum Beispiel wenn sie als Vorführwagen verwendet wurden und jetzt einem neuen Modell weichen sollen.

Lenkrad
Ein Jahreswagen bringt gegenüber dem Neuwagenkauf eine Menge Vorteile - Foto: ©istock.com/franckreporter

Ein Vorteil, der bei der Besichtigung des Autos gleich ins Auge fällt, ist häufig die hohe Ausstattung. Jahreswagen sind oft mit allem bestückt, was der Hersteller an Ausstattung zu bieten hat – und das ist in der Regel deutlich mehr als ein normaler Gebrauchtwagen mitbringt. Besonders attraktiv sind diesbezüglich Jahreswagen von Werksangehörigen der jeweiligen Marken. Die dürfen nämlich häufig einmal pro Jahr ihr Wunschauto zu besonderen Konditionen zusammenstellen.

Wie bei anderen Fahrzeugen vom Autohändler auch, gibt es beim Jahreswagen unterschiedliche Möglichkeiten der Autofinanzierung. Welches der Modelle am besten zu ihnen passt, hängt von Gesamtbudget und Liquidität sowie der späteren Nutzung des Wagens ab. Wird der Jahreswagen geschäftlich genutzt, dann ist oft das Leasing eine beliebte und steuersparende Methode.


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 03.05.2016









Impressum, Copyright