Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
 
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung

AMG: Diese drei Buchstaben stehen für Luxus und Leistung

von kfztech.de

Im High-Performance Bereich hat die Mercedes-AMG GmbH einen besonders hohen Stellenwert. Gemeinsam mit Mercedes-Benz entwickelt der deutsche Großkonzern leistungsstarke Fahrzeuge und AMG Zubehör, die sowohl für die Rennstrecke als auch für die Straße geeignet sind. Von der kompakten A-Klasse und der imposanten G-Klasse bis hin zu renntauglichen SL-Modellen, rüstet das Unternehmen Vehikel mit der höchstmöglichen Motorisierung aus.

Woher kommt der Name AMG?

Gegründet wurde AMG am 01. Juni 1967. Die zwei passionierten Autoentwickler und Motorsport-Fans Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher realisierten in Großaspach den Plan, Rennwagen straßentauglich zu gestalten. Daher stammen auch die drei Buchstaben in AMG: A steht für Aufrecht, M für Melcher und G für die Ortschaft Großaspach. Weltbekannt wurde das Unternehmen im Jahr 1971 durch den Erfolg beim 24-Stunden Rennen von Spa. Die Luxuslimousine AMG Mercedes 300 SEL 6.8 erlangte den Klassensieg und den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Mercedes Benz 300 SEL 6.8 AMG

Der Mercedes Benz 300 SEL 6.8 AMG von 1971 mit dem Klassensieg beim 24h Rennen von Spa - Bild: Daimler

 

Im Jahr 1990 wurde schließlich die Zusammenarbeit zwischen Mercedes-AMG und der Daimler-Benz AG vertraglich gefestigt. Seitdem können AMG Zubehör und Fahrzeuge weltweit über Vertriebspartner angeboten werden.

Sportlicher Antrieb ist Pflicht

Mittlerweile erreicht jedes Auto, welches mit der Aufschrift AMG verziert ist, Höchstleistungen in Performance und Qualität. Ein unbeschreibliches Fahrgefühl, lautstarker Motorsound, bis zu 470 kW und ein exklusives Interieur-Design. Detailarbeit, die Kunden auf aller Welt zufriedenstellen.

Auch im Motorsport ist Mercedes-AMG weiterhin vertreten. Zahlreiche Siege in der DTM und in der Formel 1 bekräftigen die leistungsstarke Performance der Motoren.

AMG Performance Antriebe gibt es in den Varianten mit 4-Zylinder-, V6-, V8- und sogar V12-Motoren. Kombiniert mit den weiterentwickelten Fahrdynamik-Technologien, erlangen Performance-Liebhaber auf jeder zurückgelegten Strecke ein Hochgefühl an Emotionen. Zu den selbst konzipierten AMG Technik-Innovationen gehören die AMG Performance 4MATIC und die 4MATIC+ Allradantriebe. Für ein einzigartiges Fahrerlebnis sorgen außerdem das AMG RIDE CONTROL Fahrwerk, sowie die Sport-Parameterlenkung, die AMG Hochleistungsbremsanlage und die verbesserte Aerodynamik.

AMG SLC43 mit AMG Ride Control

Antrieb und Fahrwerk des AMG SLC 43 mit AMG Ride Control - Fahrwerk mit Verstelldämpfung - Bild: Daimler

Driving the Future of Performance

Im Jahr 2011 wurde der SLS Electric Drive vorgestellt. Mit diesem elektrischen Performance-Fahrzeug hat Mercedes-AMG bewiesen, dass das Unternehmen auch in der Zukunft Präsenz zeigen will. Der Slogan "We are driving the future of performance" soll sowohl Stakeholder als auch Shareholder davon überzeugen, mit Mercedes-AMG die richtige Wahl getroffen zu haben.

Mercedes AMG A35 4Matic

Mit dem Mercedes AMG A35 4Matic wurde ein komplett neues Einstiegsmodell in die Welt der Driving Performance präsentiert (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,4-7,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 169-167 g/km). - Bild: Daimler

Angeführt wird der Betrieb von einem dreiköpfigen Team aus Wirtschaftsingenieuren. Seit 2013 übernimmt Tobias Moers erfolgreich den Posten als Geschäftsführer. Dr. Emmerich Schiller betreut als COO das operative Geschäft. Für den Bereich Finanzen ist Günter Ohler zuständig. Der Unternehmenssitz liegt in Affalterbach. Von dort aus werden innovative AMG-Motoren und AMG Zubehör entwickelt und vertrieben. Weitere Standorte befinden sich in Mannheim und in Kölleda.  

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 22.07.2019











Impressum, Copyright