kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Das Auto und der Bürokratieabbau - gibt es schon Fortschritte?

von kfztech.de

Das Auto und der Bürokratieabbau - gibt es schon Fortschritte?

Besonders beim Autokauf oder Verkauf in oder aus dem Ausland gilt es immer noch etliche bürokratische Hürden zu nehmen.

Die Bürokratie – niemand kann sie leiden und besonders den Deutschen bescheinigt man eine Affinität zu Dokumenten, Formularen und dergleichen. Bestimmt war schon jeder einmal in der Situation, dass man sich mit den Steuern, mit Fristen, Nachzahlungen, Rechnungen oder Mahnungen nicht mehr zurechtfinden konnte. Besonders ärgerlich ist das immer dann, wenn die Bürokratie in etwas ganz Alltägliches, wie dem Automobil, eingreift.

Natürlich versteht es jeder, dass es sinnvoll ist, wenn das eigene Fahrzeug alle zwei Jahre hinsichtlich der Sicherheit und der Fahrtauglichkeit getestet wird. Diese bürokratische Notwendigkeit ist zum eigenen Vorteil, denn schließlich möchte sich jeder Teilnehmer im Straßenverkehr sicher fühlen.

Wenig Verständnis für die Bürokratiedichte in Bezug auf das Automobil haben die Hersteller selbst. So musste Tesla-Chef Elon Musk kürzlich selbst feststellen, dass es den deutschen Behörden immer wieder gelingt, Genehmigungen und Prozesse zu verlangsamen. Seit Jahrzehnten wird den Deutschen versprochen, dass es endlich besser wird, doch dass dieses Vorhaben bis heute vollkommen gescheitert ist, das zeigt sich immer dann, wenn etwa Flutopfern eine schnelle und unbürokratische Hilfe versprochen wird, diese dann allerdings nicht ankommt, weil ein bestimmtes Formular nicht vorliegt oder irgendwelche unnötigen Verhältnisse noch nicht abschließend geklärt sind.

Auto Verkauf Vertragsunterzeichnung

Vor der Vertrasunterzeichung sind etliche bürokratische Hürden zu nehmen. - Bild: depositphotos.com

Mit den richtigen Partnern durch den Bürokratiedschungel

Das Auto ist selbst ein technisches Wunderwerk, das aus tausenden von Teilen besteht. Niemanden wundert es, dass sich mittlerweile unzählige Auto-Fachbegriffe gebildet haben, die es scheinbar benötigt, um den vielen Details Herr zu werden. Kennt sich der Autobesitzer mit einer Sache nicht aus, so steht einem immer der Weg zum Profi offen. Bei Reparaturen oder für eine Wartung sucht man eine Werkstatt auf, in der einem schnell und professionell geholfen wird. Beim Autokauf, gerade bei einem solchen, der über eine Grenze hinweg stattfinden soll, fühlt sich der Private manchmal alleingelassen. Was gilt es zu beachten und warum ist es bislang noch immer nicht gelungen, EU-weite Regeln einzuführen? Manchmal scheint es so, als würde die Europäische Union nur Regeln zu den bereits Bestehenden ergänzen.

Um sich die Sorgen und hauptsächlich den möglichen Ärger zu ersparen, lohnt es sich, direkt einen Profi für die COC Papiere Auto aufzusuchen. Beim Certificate of Conformity handelt es sich um eine Bescheinigung, die belegt, dass ein Auto, das im Ausland erworben wird oder ins Ausland verkauft werden soll, in jeder Hinsicht den Normen der EU entspricht. Kümmern sich Private mit der Absicht, über die Grenzen hinweg zu handeln, frühzeitig um die nötigen Papiere, so lastet der unvermeidbare Druck der Bürokratie gleich in gewisser Hinsicht weniger auf den eigenen Schultern.

Gute Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg

Kaum jemand kommt heute den Diskussionen um alternative Antriebe aus und wer in die neue Technik investieren möchte, der informiert sich natürlich bestmöglich, schließlich soll das eigene Geld gut für die Zukunft investiert werden. Ähnlich sollte das Vorgehen beim Kauf oder Verkauf eines Gebrauchtwagens aus dem Ausland vonstattengehen. Wer genau weiß, worauf bei einem Autoverkauf in Drittländer zu beachten gilt, der kommt erst gar nicht in die Bredouille, wenn es so weit ist. Manchmal geht es schnell, ein Interessent meldet sich und das Letzte, was man in einem solchen Fall gebrauchen kann, sind fehlende Dokumente. Liegen diese allerdings schon bereit, so geht der Handel meist recht schnell über die Bühne.

Das könnte auch interessant sein: 

Auto in die Schweiz verkaufen
Frau Autoschlüssel

 

Wichtige Schlagwörter:

kfztech.de, Auto kaufen, Auto verkaufen, Auto Ausland kaufen, COC Papiere, EU-Regelung Autokauf,














Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 04.07.2022