Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
kfztech.de testet

kfztech.de testet: Luftkompressor

von kfztech.de

In Kürze: Mobiler akkubetriebener Luftkompressor zum Korrigieren von Pkw-Reifen und zum Befüllen von Spielgeräten, Fahrrad-und Motorradreifen im Test bei kfztech.de

Der richtige Reifendruck ist wichtig für eine sichere Fahrt. Dies war auch ein Grund, warum die Reifendrucküberwachung im Auto in ganz Europa eingeführt wurde. Aber was tun, wenn gerade keine Tankstelle zum Befüllen des Reifens in der Nähe ist? Mittlerweile gibt es auch hierfür handliche batteriebetriebene kabellose Luftkompressoren, die man bequem im Handschuhfach verstauen kann und die auch für Bälle, Fahrräder und Motorräder geeignet sind. kfztech.de hat stellvertretend den Luftkompressor von Audew getestet, der über amazon für 42,99 € zu bekommen ist.

Kein Reifen ist komplett dicht und hält den Druck für immer. Etwas Luft geht im Laufe der Zeit verloren. Deshalb sollte man vorsorglich mindestens einmal im Monat den Reifendruck kontrollieren. Doch wer denkt da immer dran? Und wer kontrolliert seinen Reservereifen, sofern er überhaupt noch einen hat? kfztech.de wollte nun wissen, ob der Luftkompressor geeignet ist, den Reifendruck zu korrigieren ud ob man damit auch einen komplett leeren Reifen befüllen kann. Getestet haben wir außerdem das Befüllen von Fußbällen, Fahrrad- und Motorradreifen.

Bedienung und Funktion

Wenn man den Audew Luftkompressor auspackt, fällt einem gleich das schlanke Gerät aus, das bequem in der Hand liegt. Es hat eine matte Textur und weist laut Beschreibung eine fleckenabweisende Beschichtung mit verbesserter Kratzfestigkeit auf, was wir aber nicht getestet haben. Im Lieferumfang sind neben dem Luftkompressor ein Luftschlauch, ein USB-Ladekabel, ein Presta-Ventil, eine Kugelnadel und eine Spielzeugdüse enthalten. Außerdem gibt es eine Aufbewahrungstasche und ein Benutzerhandbuch.

Fußball befüllen

Unser erster Test wurde zu Hause gleich an einem Fußball gestartet, bei dem schon der Druck etwas nachgelasen hatte. Der mitgelieferte Schlauch besitzt einen starren und einen flexiblen Teil und wird einfach aufgeschraubt. Der 13 cm lange Schlauch könnte unserer Meinung nach allerdings etwas länger sein. Dann drückt man die UNIT-Taste, worauf ein blaues Display angeht. Man kann nun zwischen vier verschiedenen Druckeinheiten auswählen: PSI, BAR, KPA, kg/cm². Die Schrift für die Einheiten ist leider etwas klein geraten. Im nächsten Schritt stellt man den gewünschten Luftdruck ein. Beim Fußball genügen 0,6 - 0,8 bar. Wir stellen über die Plus Taste 0,7 bar ein. Für Fußbälle nehmen wir die Kugelnadel. Aufgepumt wird über den Schalter an der Stirnseite. Der Pumpvorgang beginnt und 2 LEDs gehen an. Während des Aufpumpens wird der aktuelle Druck angezeigt. Beim Erreichen des eingestellten Drucks schon nach wenigen Sekunden schaltet das Gerät ab.

Luftkompressor Bedienung

Schritt 1: Schlauch anschließen, 2: einschalten, 3: Druck vorwählen, 4: starten - Bild: Audew

Die Bedienung des Luftkompressors ist einfach und intuitiv. Trotzdem ziehen wir nun die Bedienungsanleitung zu Rate. Dort heißt es: "Bitte stellen Sie vor dem Gebrauch sicher, dass der Akku vollständig aufgeladen ist." Das holen wir nun nach. Schließlich wollen wir als nächstes den Kompressor an einem Pkw Reifen testen. Während dem Laden mit Hilfe des mitgelieferten Standard Micro-USB-Ladekabels leuchtet eine rote LED. Bei vollen Lithium Ionen Akku geht die LED nach einer einer Stunde aus. Auch mit einer Powerbank kann die Luftpumpe geladen werden.

Pkw und Motorrad Reifen befüllen

Als erstes korrigieren wir den Reifendruck an einem Audi A3, bei dem das Werkstatt-Manometer 1,9 bar anzeigt und stellen am Gerät 2.2 bar ein. Der Aufpumpvorgang dauert ca. 1 Minute. Das ist freilich länger als an der Tankstelle aber für so einen batteriebetriebenen Kompressor völlig ok. Laut Anleitung ist das Gerät zum Korrrigieren des Drucks von Pkw-Reifen gedacht und außerdem für das komplette Befüllen von Motorradreifen geeignet.

Luftkompressor Audew

Der Luftkompressor bei einem A3 Reifen im Einsatz - Bild: kfztech.de

Wir testen aber, ob das komplette Befüllen eines Pkw Reifens auch klappt. Deshalb lassen wir an einem anderen Rad die Luft auf 0,3 bar ab und füllen mit dem Lufkompresor erst auf 1,2 bar und dann weiter auf 2,2 bar auf. Der erste Befüllschritt dauert rund 1 Minute und der zweite ca. zwei Minuten. Der Schlauch wird dabei sehr warm. In der Anleitung heißt es dazu: "Der Schlauch kann nach dem Gebrauch heiß werden. Nach 10 Minuten Verwendung hören Sie besser für 5 Minuten auf." Ein komplettes Befüllen eines Reifens kommt im Alltag kaum vor. Eher tritt der Fall auf, dass bei eingelagerten Sommer- oder Winterreifen, der Druck korrigiert werden muss.

Zum Vergleich: Ein Motorradreifen lässt sich in 90 s z.B. von 1,8 auf 2,3 Bar auffüllen. Schneller geht es freilich noch bei Fahrrädern. Ein 28 Zoll Reifen ist in 30 s von 1 auf 2,5 bar aufgepumpt.

Luftkompressor Display

Es können insgesamt vier Einheiten ausgewählt werden. - Bild: audew

Technisches

Der kompakte Kompressor ist 24 x 9 x 7 cm groß und besitzt eine Lithium-Ionen-Batterie mit 2000mAh Kapazität. Der 360 g schwere Luftkompressor, ist für Drücke von maximal 150 PSI ausgelegt, was rund 10 bar entspricht. (Hinweis: Bei psi den Druck durch 14,504 dividieren, dann bekommt man ein gutes Ergebnis in bar).  Der Befülldruck lässt sich voreinstellen. Allerdings ist die elektriche Luftpumpe nicht für Nutzfahrzeuge oder Wohnmobile vorgesehen. Die Drücke werden digital über eine LCD-Anzeige angezeigt. Zwei helle LED-Leuchten sind praktisch bei Dunkelheit. Das Ladekabel kann mit USB 2.0 und USB 3.0 verwendet werden.

Die Leistung beim Aufpumpen ist mit 15l/min bei einer maximalen kontinuierlichen Arbeitszeit von 8 Minuten angegeben. Die Arbeitstemperatur liegt zwischen 0°C und ca. 60°C.  Die Druckanzeige hatte im Vergleich zum Werkstattmanometer keinen Unterschied angezeigt.

Luftkompressor LED

1: Micro USB Anschluss, 2: LED Ladestatusanzeige, 3: Startbutton, darüber 2 LED-Lampen - Bild: Audew

Fazit

Der getestete Luftkompressor von Audew liegt gut in der Hand und passt bequem in das Handschuhfach oder in ein Motorrad Case. Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck und wirkt nicht billig. Die Bedienung ist einfach. Akku- und Pumpleistung sind für diese Größe gut.  Motorradreifen können komplett aufgepumpt wreden. Für Autoreifen ist lediglich eine Korrektur vorgesehen, sonst kommt das Gerät an seine Grenzen. Durch die Adapter können auch Spielgeräte und Fahrradreifen befüllt werden. Das Preis-/ Leistungsverhältnis stimmt. Das Gerät wird mit einer "Geld zurück"-Garantie geliefert. Kleine Einschränkungen machen wir, was die Schlauchlänge und die Ablesbarkeit der Einheiten auf dem Display betrifft.

Bewertung: 4 von 5 Kfztech.de Sternen

Lesen sie auch unserern Test über die Abdeckplane.

Anmerkung: Das Testobjekt wurden der Redaktion kostenlos zur Verfügung getellt.


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 02.10.2019









 

 
 
Impressum, Copyright