kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Carport mit Schuppen-Integration - Platz für das Auto und den Heimwerker

von kfztech.de

Carport mit Schuppen-Integration - Platz für das Auto und den Heimwerker

Der Unterstellplatz fürs Auto ist dem Autofahrer sehr wichtig. Denn den Wagen Tag und Nacht allen Witterungen draußen ungeschützt ausgeliefert zu wissen, liegt nicht in der Intension vieler Autobesitzer. Wir stellen das Fahrzeug also gerne unter ein Dach und haben ihn somit gern im Trocknen. Wer nicht die Möglichkeit einer Garage zur Verfügung hat, wählt in der Regel meist den Carport als Alternative.

Das Dach bietet genügend Schutz vor direkter Nässe und auch Schnee und der luftige Aufbau verhindert eine Staufeuchtigkeit, wie si im Inneren von garagen schon mal vorkommt.  Mit der leichteren Art des Aufbaus und der günstigerenAnschaffung kann der Carport zudem punkten. Zumesit findet man Carports freistehend oder an der Hauswand angelehnt. Ein Carport ist ein wunderbares Pendant zur herkömmlichen Garage.

Für Heimwerker und Hobbyhandwerker aller Art bietet sich zudem die Gelegenheit, den Carport gleich mit einem Schuppen zu kombinieren und zu vereinen. So lässt sich nicht nur Auto, Fahrrad oder Motorrad unterstellen sondern auch noch das ein oder andere Gartengerät. Auch das Werkeln und Basteln und Hantieren lässt sich zudem auch noch im angegliederten Schuppenelement verwirklichen und durchführen.

Holz Werrkzeug alt Schuppen

Im Schuppen lässt es sich prima Werkeln. Bild von Free-Photos auf Pixabay 

Carport ist nicht gleich Carport

Carports findet man in Deutschland immer mehr. Bumärkte bieten günstige Do-it-yourself Carport-Bausätze an, weshalb sich so mancher Heimwerker an den Aufabu herran traut. Denn zum wesentlich aufwändigeren und meist auch deutlich kostspieligeren Pendant, der Garage, ist ein Carport ideal für viele Belange und eben nicht nur zum Unterstellen des Fahrzeugs an sich. Die Größenvielfalt und auch das Design und die einzelnen Modelle der Carports, die man heutzutage zur Auswahl hat, ist gigantisch. Es gibt verschiedene Dachkonstruktionen wie Satteldach oder auch Flachdach und Co. - auch die Nutzung an sich variiert immer häufiger.

Denn schon lange ist ein Carport nicht mehr nur der einzige Unterstellplatz fürs Auto allein. Sogar die Dachkonstruktionen werden mittlerweile effizient genutzt. So findet man Flachdächer auf Carports, die als Fläche für Solarzellen der hauseigenen Fotovoltaikanlage genutzt werden.Auf diese Weise kann der Strom selbst erzeugt und gleichzeitig genutzt werden. Auch zur Begrünung werden die Dächer der Carports genutzt.

Doch: Dass der Carport auch gleichzeitig mit integriertem oder angrenzendem Geräteschuppen oder Garten- und Heimwerkerschuppen genutzt werden könnte, wissen viele nicht.

Schuppen und Carport in Einem?

Ja, das gibt es tatsächlich und wird sehr häufig ausgesucht und gern genutzt. Denn wer schon die Möglichkeit hat, über genügend Platz zu verfügen und dabei gleichzeitig aber auch einen guten Unterstand fürs Auto oder für alle fahrbaren Untersätze der gesamten Familie benötigt, kann das Ganze sogar noch erweitern.

Entsprechende Carports, wie solche Modelle mit Schuppen und mit angrenzendem und integriertem Anbau, sind die idealen Partner zum Werkeln und Basteln und sind besonders für Handwerker und Heimwerker gut geeignet und äußerst begehrt. Die Carports mit Gerätehaus können direkt am Carport angegliedert werden oder sich direkt ein Dach teilen.

Werden Carport und Schuppen durch eine Schiebetüre getrennt, ist man nach dem Abstellen des Fahrzeugs sofort im Trocknen. Eine Schiebetüre erscheint zudem sinnvoll, weil dadurch ein Öffnen zum Carport hin verhindert wird, was äußerst effektiv und platzsparend ist. Da der Schuppen am Carport direkt angegliedert ist, ermöglicht dies ein Hantieren und Werkeln, Abstellen und Parken und mehr in einem und unter einem Dach.  

Alles an einem Ort

Ein weiterer Vorteil dieser einfachen wie genialen Konstruktion ist, dass man außerdem sperrige Fahrräder oder unschöne Mülltonnen im Carport zusätzlich unterbringen kann. Denn wenn dieses groß genug ausgewählt wird, ist Platz zum Abstellen reichlich vorhanden.

Und wer lediglich nur die Fahrzeuge dort unterstellen möchte, kann alles Weitere einfach im nebenliegenden Schuppen unterbringen. So können dort alle Gartenutensilien, wie Gartentisch oder Stühle, Rasenmäher oder Schubkarre im zusätzlichen Geräteraum abgestellt werden.

Der Carport mit Schuppen muss nicht zwingend komplett geschlossen sein. Beispielsweise mit luftigen Lamellen und Verbundsicherheitsglas optisch schön verkleidet, lassen sich die Wände prima verbinden und es ist trotzdem noch ein guter Witterungsschutz gegeben.

Carport mit Schuppen - Glas und Lamellen

Carport mit Schuppen - Glas und Lamellen - Bild: carporte.de 

Für Handwerker ist der am Carport angeschlossene Schuppen ein idealer kleiner Ort zum Werkeln. Hier kann jeder Hobbyhandwerker und Heimwerker alles tun, was gerade anliegt. Sicherlich können die Schuppen in der Regel nicht zu groß ausfallen, wie beispielsweise alleinstehende Schuppen in Gärten und an Häusern. Doch dennoch bietet sich hierbei eine nahezu perfekte Lösung an, einen gesonderten wie auch zusätzlichen Raum und Platz schaffen wie nutzen zu können.

Fazit

Der Schuppen direkt am Carport birgt viele Vorteile und die Überlegung einen solchen Raum zusätzlich schaffen zu wollen, ist besonders für Bastler und Heimwerker eine ideale wie praktische Lösung. Allerdings muss man beim Aufbau und auch der Planung dieser beiden Komponenten den notwendigen Platz berücksichtigen, der notwendig ist, um beides unter Dach und Fach bringen zu können.

Lesen sie auch: Gestaltungstipps für Abstellplatz, Einfahrt und Carport







Einfach Auto bewerten und verkaufen

mit wirkaufendeinauto.de

WKDA





Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 20.07.2021