Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Mit Autowerbung Geld verdienen

von kfztech.de

Jeden Monat die Haushaltkasse ein wenig aufbessern und das quasi ganz ohne Aufwand – Die Werbereichweite des eigenen Unternehmens vergrößern, mit geringen Kosten – Beides ist möglich mit dem richtigen Partner für Autowerbung. Natürlich muss man sich fragen ob in Zeiten digitaler Medien Autowerbung überhaupt noch eine Rolle spielt und wenn ja, wie das dann klappen soll, mit dem Geld verdienen. Warum Autowerbung für ein Unternehmen immer noch relevant sein kann, worauf man achten sollte um den richtigen Partner zu finden und wie beide Parteien profitieren erfahrt ihr hier!

Wie funktioniert Autowerbung eigentlich?

Ein Klassiker des Marketings, um schnell, effizient und unkompliziert die Werbereichweite des eigenen Unternehmens zu vergrößern, ist die Autowerbung. Der Grundgedanke ist simpel: Man beklebt ein Fahrzeug mit Werbung und nutzt dieses wie eine mobile Visitenkarte für den öffentlichen Raum und Straßenverkehr. Das werbende Unternehmen vergrößert mit der Autowerbung seine Reichweite und der Fahrzeughalter verdient Geld dazu.

Das große Problem der Autowerbung war allerdings schon immer die unpräzise Wirkung, da zwar sehr viele Menschen angesprochen werden, aber die wenigsten zur tatsächlichen Zielgruppe der Werbung auf dem Fahrzeug gehören. Allerdings wird das durch die vergleichsweise niedrigen Kosten der Autowerbung wieder aufgewogen. Typische Möglichkeiten für die Autowerbung sind das Bedrucken der eigenen Fahrzeug-Flotte oder das Nutzen von Partnern, die ihre Fahrzeuge bereitstellen, um mit der Autowerbung Geld zu verdienen.

Werbung auf Auto

Werbung auf Autos kann man nicht nur im Rennsport finden. - Bild. pxhere / CC0

Wie findet man einen Werbepartner?

Wer sein Fahrzeug als Werbefläche zur Verfügung stellen möchte, kann Portale wie CarAdoo nutzen. Also eine Vermittlungsplattform die Unternehmen, welche Autowerbung nutzen möchten und Fahrzeughalter, welche ein wenig Geld mit der Autowerbung dazu verdienen wollen, zusammenbringt. Gerade für eine Privatperson wird durch eine Vermittlungsplattform die Chance einen Werbepartner zu finden deutlich erhöht. Für eine Gebühr kann man sich auf der Plattform listen lassen und wird so sichtbar für Unternehmen auf der Suche nach jemandem der mit Autowerbung Geld verdienen möchte.

Unternehmen direkt ansprechen

Gerade Vielfahrer sollten die Möglichkeit nutzen, Unternehmen zu suchen, die Interesse an dem Privatauto als Werbefläche haben könnten. Zwar ist die Autowerbung nicht das Nummer 1 Marketing-Instrument, aber sie bietet immer noch die Möglichkeit mit geringem Aufwand die Werbe-Reichweite des Unternehmens und den Geldbeutel des Werbeträgers aufzubessern.

Autowerbung ist grundsätzlich für Unternehmen aller Größen attraktiv, auf jeden Fall aber eine Alternative vor allem für Unternehmen mit kleinerem Werbebudget. Falls man so ein Unternehmen gefunden hat, dann sollte man auf jeden Fall ein Fahrtenbuch mit in die Verhandlung nehmen. Gefahrene Kilometer im Monat, stark besuchte öffentliche Orte als Parkplatz und generell viel Zeit im Stadtzentrum sind gute Argumente um eine ordentliche Vergütung auszuhandeln. Außerdem muss das Unternehmen natürlich einschätzen können mit welcher Reichweite und an welchen Orten die Autowerbung wirken kann. Wichtig ist natürlich, dass man diese ganzen Eckdaten vertraglich niederschreibt und dann lässt sich mit Autowerbung zwischen 5 und 300 Euro im Monat verdienen.

Werbekosten

Für denjenigen, der die Werbung auf seinem Auto anbringen lässt, entstehen grundsätzlich gar keine Kosten, der Sinn der Autowerbung ist ja auch, dass man ein wenig Geld damit verdient und nicht verliert. Das Unternehmen sollte also auf jeden Fall die Kosten für die Aufkleber tragen. Nutzt man eine Vermittlungsplattform wird diese natürlich Provision verlangen, aber dafür steigt die Wahrscheinlichkeit einen Werbepartner zu finden stark. Egal ob über den direkten Kontakt, oder über eine Vermittlungsplattform, das werbende Unternehmen kümmert sich um das Anbringen der Autowerbung und der dadurch entstehenden Kosten.

Fassen wir zusammen

Autowerbung ist vielleicht nicht mehr das aktuellste Marketing-Instrument, kann aber dennoch aufgrund seiner großen Reichweite und den geringen Kosten interessant für Unternehmen sein. Wenn man als Privatperson nebenher ein wenig Geld verdienen möchte, dann ist Autowerbung eine super Möglichkeit das ohne großen Aufwand zu tun. Mit Autowerbung Geld zu verdienen geht allerdings nur mit dem richtigen Partner. Diesen zu finden ist die größte Hürde bei der Autowerbung. Findet man allerdings einen Werbepartner, dann ist der Weg zum Geld verdienen mit dem Auto nicht weit. Es gibt die Möglichkeit Unternehmen direkt anzusprechen, wobei man großes Glück haben muss, um in der Umgebung dann auch das passende Unternehmen zu finden. Wesentlich einfacher ist es deshalb eine Vermittlungsplattform zu nutzen, diese übernimmt die aufwendige Werbepartner Suche und findet sowohl für das Unternehmen, als auch für denjenigen der bereit ist Autowerbung auf seinem Fahrzeug anbringen zu lassen, den richtigen Partner.

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 20.03.2020









 

 
 
Impressum, Copyright