kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Handy im Auto laden: Darauf muss man achten

von kfztech.de

Handy im Auto laden: Darauf muss man achten

Hochwertige Adapter und Aufladegeräte für das Fahrzeug über USB, Bluetooth-Adapter oder Autoradio

Das Handy als treuer Begleiter kommt auch im Auto nicht zu kurz. Viele nutzen es, um über die Freisprechanlage zu telefonieren oder via USB und Bluetooth Musik zu hören. Dabei nimmt die Kapazität der Akkureserve je nach Fahrtdauer ab. Als Lösung greifen Autofahrer gerne zum Aufladekabel, damit das Gerät auch am Fahrtziel genügend Energie für den weiteren Gebrauch besitzt. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn es überzeugen nicht alle Kabel gleichermaßen für den Einsatz der Handyaufladung im Inneren des Autos.

Smartphone Auto

Das Handy als treuer Begleiter kommt auch im Auto nicht zu kurz. - Bild: Bild von Pexels auf Pixabay 

Hochwertige Adapter und Aufladegeräte für das Fahrzeug

Wie das Handy seine Aufladung im Auto erfährt, hängt auch von der verfügbaren Innenausstattung ab. Ältere Wagenmodelle besitzen häufig noch keine Anbindung für USB-Geräte (USB-Steckdose) oder gar eine Möglichkeit zur Koppelung via Bluetooth. Nicht nur das Aufladen des Smartphones fällt dadurch schwer, auch die generelle Übertragung von Daten an Unterhaltungssysteme im Fahrzeug ist problematisch.

Hersteller kennen das Problem und schaffen Abhilfe mit Adaptern. Sie sorgen zumindest dafür, dass eine Brücke zur Nutzung des Handys erstellt wird. Von Smartphone Seite aus benötigt man zumeist ein Ladekabel ebtweder mit Micro-USB-Anschluss  (Android) oder mit Lightning-Anschluss (i-Phone). Sie können entweder eine Anbringung am Autoradio erhalten oder, je nach Ausführung, den Zigarettenanzünder als Energiequelle verwenden (Bild). Wichtig ist die Kompatibilität des Kfz-Laders zum Endgerät. Man sollte deshalb auch auf die entspechende Stromstärke (angegeben in mA) achten. Kfz-Lader mit ca. 1 A (1000 mA) sind für Smartphones geeignet, welche mit 2400 mA oder stärker auch für Tablets und Laptops. Hochwertige Adapter laden optimal mit einer stabilisierten lastunabhängigen Spannungsversorgung mit ID-Chip und verfügen über eine automatische Geräteerkennungsfunktion.

Autoradio Bluetooth Adapter

Mit speziellen Bluetooth-Adaptern lässt sich das Handy auch über das Autoradio koppeln. - Bild: kfztech.de

Anwender achten auf die Qualität

Hierbei spielt wie so oft die Fertigung der Adapter eine zentrale Rolle. Qualität ist alles, dies verhält sich auch bei Handyprodukten nicht anders. Eine hochwertige Produktion führt zu einer Langlebigkeit des Artikels. Wer eine Lösung zum Aufladen des Handys kaufen will, sollte sich zunächst auf seriösen Seiten, wie etwa https://www.allekabel.de/usb_zubehoer/usb_autoladegeraet.html umschauen. Dort erhalten Interessierte Einblick in ein umfangreiches Sortiment an Optionen und entdecken zugleich weitere Ausführungen, die im Alltag punkten können.

USB A Autolader

USB-Autoladestecker für zwei Endgeräte. - Bild: allekabel.de

Mehrere Handys im Auto aufladen: Ist das möglich?

Die einfachste Methode das Handy aufladen zu können ist immer noch die Verwendung eines USB-Aufladegerätes. Fast jedes Smartphone besitzt heutzutage am anderen Ende des Kabels einen USB-Stecker, der mit einer Vielzahl von Geräten kompatibel ist und so für das bequeme Aufladen sorgt. Wer solch einen USB-Anschluss in seinem Auto hat, dürfte kaum Schwierigkeiten beim Aufladen seines Handys haben. Unmut macht sich breit, wenn der USB-Port bereits belegt ist, weil vielleicht ein Mitfahrer sein Handy lädt. Hier sorgen Doppelstecker als Adapter möglicherweise für Abhilfe, um zwei Handys zeitgleich aufladen zu können.

Von Produktionen unbekannter Hersteller raten Experten allerdings ab. Stattdessen sind Besuche auf gut sortierten Shops zielführend. Dort finden Besucher passende Kabel und viele weitere Artikel, die zu ihren Wünschen passen.

Prüfsiegel, Sicherheit und eine Alternative zur Aufladung von Handys im Auto

Ein Problem bei schlecht verarbeiteten Kabel-Produkten unbekannter Hersteller ist auch die nicht zu unterschätzende Gefahr von auftretenden Schäden, die sogar lebensgefährlich werden können. Je nach Ausführung kommt es zu kleineren Bränden, die beim Verlassen des Wagens und in unbeobachteten Zustand sich schnell ausbreiten. Im harmlosesten Fall funktionieren die Kabel kaum oder schlecht, besitzen einen Wackelkontakt oder sind für viele Handy-Modelle schlichtweg ungeeignet. Prüfsiegel hingegen zeigen bereits vor dem Kauf auf, ob die Ware auch in der EU zugelassen ist und sämtliche Testverfahren bestritten hat. Solche Kabel gelten als sichere Investition und führen schlussendlich auch zum gewünschten Ziel einer erfolgreichen Handyaufladung im Auto.

Wenn das Fahrzeug übrigens weder einen Zigarettenanzünder noch einen USB-Port besitzt, gelingt die Aufladung von Handys und Smartphones trotzdem. Hierfür kommt ganz einfach eine praktische Powerbank zum Einsatz. Sie kann im Handschuhfach verweilen und erlaubt das Aufladen vieler elektrischer Geräte, wie zum Beispiel auch Tablets, mühelos selbst ohne vorhandene Kabelanbindung im Auto. Übrigens: Nicht alle Zigarettenanzünder verfügen über eine Dauerplus, manche liefern nur Strom, wenn die Zündung an ist.

Aber es gibt auch Fachleute, die davor warnen, das Smartphone im Auto zu laden. Einerseits bestünde die Möglichkeit, das Handy zu schädigen und andererseits die Gefahr die Autobatterie zu entladen. Wir denken, dass bei der Verwendung hochwertiger und passender Adapter keine Gefahr besteht, dass HAndy zu schädigen. Kfztech.de bezweifelt auch Letzteres. Dazu fließt ein zu kleiner Entladestrom. Übrigens sollte man sicherheitshalber nicht während der Fahrt sein Handy zum Laden anschließen.

Weiterführender Link: Internet im Auto











 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 03.10.2021