Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Was bringt eine Spurverbreiterung?

von kfztech.de

SPURVERBREITERUNG - SPURPLATTEN - DISTANZSCHEIBEN - DISTANZRINGE

Tuningmaßnahmen am Auto erfreuen sich trotz wachsendem Markt für Car-Sharing, E-Scooter und E-Bikes zunehmender Beliebtheit. Eine optische Änderung des Autos nutzen viele, besonders jüngere Autofahrer, gern: die Spurverbreiterung. Doch ist sie nur was zum Hingucken oder bringen Spurplatten auch was für die Fahrdynamik? Welche Vor- und Nachteile bringt der Einbau von Distanzscheiben mit sich?

Spurplatten

Spurplatten-Montagesatz von H&R - Bild: kfztech.de

In erster Linie dient die größere Spurweite der Optik des Autos. Zusammen mit der Tieferlegung des Autos wirkt ein Fahrzeug bulliger und sportlicher. Das liegt daran, dass die Räder nach außen rücken und das Rad den Radkasten nun besser ausfüllt. Gleichzeitig kann sich auch das Fahrverhalten und die Fahrsicherheit verbessern aber auch verschlechtern. Dies wollen wir im weiteren Verlauf näher betrachten.

 Felge im Schnitt

Die Einpresstiefe (ET) ist ein Maß von der Felgenmitte bis zur inneren Anlagefläche (Bremstrommel, Bremsscheibe) des Scheibenrades. - Skizze: arge tp 21 (2003)

Wie erreicht man eine Spurverbreiterung?

Als Spurverbreiterung beim Pkw bezeichnet man die nachträgliche Vergrößerung der Spurweite. Dazu werden gelochte Distanzscheiben zumeist aus Aluminium zwischen Radfelge und Radnabe an eine oder beide Achsen gesteckt oder geschraubt. Damit verringert sich auch die Einpresstiefe (ET) (Link) der Felge.

In der Praxis werden Spurverbreiterungen zwischen 6 und 100 mm pro Achse erzielt. 2 Beispiele: Die  Einpresstiefe des Serienrades beträgt + 30 mm und wenn eine Distanzscheibe 20 mm breit ist, so ergibt sich eine Spurverbreiterung von 40 mm und eine neue Einpresstiefe von +10 mm, was je nach Fahrzeugtyp noch erlaubt sein kann oder nicht. In unserem getesteten Ford Kuga (s. Bilder und Anmerkung am Ende des Artikels) beträgt die ET 52,5 mm und die Distanzscheiben waren 18 mm breit, was eine neue ET von 34,5 mm bedeutet und eine geänderte Spurweite von 36 mm. Die mininale ET von 20 mm ist damit noch weit entfernt.

Eine weitere Möglichkeit die Spur zu verbreitern ist es, Räder mit einer kleineren (negativen) Einpresstiefe zu montieren. Allerdings können nicht beliebige Einpresstiefen verbaut werden, da sonst die Betriebserlaubnis erlischt. Viele Tuner kombinieren beide Möglichkeiten, also die Montage einer neuen Rad-Reifenkombination zusammen mit Distanzscheiben. Hierbei kommt es darauf an, die vom „TÜV“ erlaubte untere ET-Grenze der Rad-/Distanzring-Kombination nicht zu unterschreiten. Natürlich darf der Reifen am Ende auch nicht über die Kotflügelkante hinausragen. Felgen-Rechner Link   

Rad vorher
vor der Spurverbreiterung
Rad nachher
nach der Spurverbreiterung

Was sind die Vorteile der Spurverbreiterung?

Durch die Spurverbreiterung wirkt der Wagen breiter, und die Felgen kommen besser zur Geltung. Das Fahrzeug wirkt insgesamt sportlicher. Bereits bei einer Spurverbreiterung von 10 Millimetern wirkt das Fahrzeug bereits agiler. Besonders harmonisch anzusehen ist es, wenn die Reifen mit den Radhäusern bündig abschließen. Spurverbreiterungen sind im Vergleich zu anderen Fahrwerks-Tuningmaßnahmen - fachliches Wissen und Werkzeug vorausgesetzt - relativ einfach zu bewerkstelligen und auch kostengünstiger.

Durch die größere Spurbreite bekommt das Fahrzeug auch eine höhere Stabilität, was die Kurvenlage des Autos verbessert, weil die Seitenneigung geringer wird. Die Spurplatten verleihen dem Fahrzeug auch etwas mehr Spurtreue und optimieren das Fahrzeughandling.

Was sind die Nachteile der Spurverbreiterung?

Eine Spurverbreiterung ist sicherlich nett anzusehen, sie kann jedoch auch zu einem anderen Fahrverhalten und auch zu erhöhtem Verschleiß führen.

Grundsätzlich ist es so, dass durch die Spurplatten eine größere Kraft aufgrund der geänderten Hebelwirkung auf das Fahrwerk ausgeübt wird und sich dies negativ auf die Radaufhängungsteile auswirken kann. Dies erhöht z.B. den Verschleiß der beteiligten Komponenten und mindert deren Lebensdauer. Betroffen sind vor allem Radlager, Kugelgelenke, Spurstangen und Stabi.

Neben der größeren Hebelkraft ist nun auch eine größere ungefederte Masse im Spiel, was sich auf die Fahreigenschaften auswirken kann. Dies kann sich mitunter in einem schlechterem Geradeauslauf zeigen. Aber auch beim Überfahren von Spurrillen zeigt sich mitunter ein nervöses Fahrverhalten.  

 

Was sollte man bei Spurplatten beachten?

Von selbst gedrehten Distanzscheiben raten wir ab. Vor dem Kauf sollte man darauf achten, dass wie erwähnt nicht die minimale Einpresstiefe (ET) unterschritten wird. Bekannte Hersteller sind z.B. H & R oder Eibach. Im guten Internetfachhandel kann relativ günstig Spurplatten für 60,84 € mit Teilegutachten von H&R erwerben.

Liest man sich die Montageanleitung von Spurverbreiterungen durch, wird unbedingt darauf hingewiesen die Montage in einer Fachwerkstatt vornehmen zu lassen. Will man die Montage selber machen, gilt es vor der Montage zu prüfen, ob man die für das Fahrzeug richtigen Platten und Radschrauben/Radmuttern erhalten hat und das eigene Auto auch dafür geeignet ist. Zur Prüfung gehören u.a. auch noch

  • der Lochkreis

  • die Mittenzentrierung

  • die Stehbolzen (Überstand)

Bei der eigentlichen Montage werden in der Regel die Spurverbreiterungen mittels der mitgelieferten Befestigungsmuttern an der (gereinigten) Anlagefläche befestigt. Die Befestigung der Räder wiederum erfolgt mit den vorhandenen Radmuttern(-schrauben der Serien- oder Sonderräder. Die Distanzscheiben dürfen in der Regel nicht bei Stahlrädern verwendet werden. Grundsätzlich ist die Montageanleitung genau einzuhalten.

Nach der Montage sollte man zunächst vorsichtig fahren und sich auf das veränderte Fahrverhalten einstellen. Danach ist es dann dringend erforderlich sich mit dem Teilegutachten zu TÜV oder Dekra zu begeben uns sich die Spurverbreiterung bescheinigen zu lassen. Eventuell muss man die Spurplatten bei der zulassungsstelle eintragen lassen. Hat man eine ABE muss man diese ebenfalls immer mitführen, man muss jedoch nicht beim TÜV vorfahren.

Felgentaschen

Die Felgentaschen können den Stehbolzen-Überstand aufnehmen. - Bilder: kfztech.de

Spurplatten montiert
Spurplatten montiert

Stehbolze Überstand
Die Stehblzen und Muttern stehen ca. 10 mm über.

Anmerkung

Kfztech.de hat an einem Ford Kuga 2 an der Hinterachse Spurverbreiterungen mit 2 x 18 mm von H&R montiert. Reifen: 235/45  R19 99V mit Rädern 8.0 J x 19 FH ET 52,5. Die ersten Fahrergebnisse waren durchaus überzeugend. Besonders das Kurvenverhalten wurde als sehr angenhem empfunden. Negatives konnten wir nicht feststellen. Mit dem Teilegutachten wurde die Spurverbreiterung anstandslos vom TÜV abgenommen.

Kuga nachher

Spurverbreiterung hinten am Ford Kuga 2 - Bild:kfztech.de

 

 









 



Impressum, Copyright/a> Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 07.10.2020