Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Der Autoverkauf in der Wirtschaftskrise

von kfztech.de

Deutschland befindet sich in einer Wirtschaftskrise. Daher ist es im Moment auch nicht so leicht, sich von einem Gebrauchtwagen zu trennen. Bei einem älteren Wagen ist es schon grundsätzlich ein Problem, einen Käufer zu finden, da der Wagen über kurz oder lang an Wert verliert. Bei diesem Fakt ist es unwichtig, ob es sich um einen Wagen handelt, den man selbst als Neuwagen gekauft hat oder ob es schon beim eigenen Kauf ein Gebrauchtwagen war.

Gerade jetzt in der Wirtschaftskrise ist es immens wichtig, sich auf dem Markt umzusehen. So kann man entscheiden, wo sich das Fahrzeug wohl am besten verkaufen lässt. Der Zustand des Fahrzeugs spielt dabei natürlich auch eine große Rolle. Aber bedacht werden muss, dass derzeit nur wenige Ankäufer zu finden sind. Der Wagen muss an den richtigen Stellen angeboten werden, um eine Verkaufschance zu haben.

Handshake Autokauf

Seinen Gebrauchten lozuswerden ist in corona Zeiten nicht unbedingt einfacher geworden. - Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Der noch junge Wagen verkauft sich besser und bietet viele Möglichkeiten

Wer einen Neuwagen gekauft hat und diesen verkaufen möchte, hat unterschiedliche Möglichkeiten. Auch wenn der Wagen schon an Wert verloren hat, findet sich ein Käufer. Vor allem, wenn keine großen Mängel vorhanden sind. In diesem Fall kann es sehr sinnvoll sein, das Fahrzeug zu inserieren. Aufgrund der Wirtschaftskrise könnte es zwar etwas dauern, bis ein Käufer Interesse hat, aber meist bekommt man für diesen Wagen noch das Geld, was man sich wünscht.

Auch Händler können als Anlaufstelle genutzt werden, obwohl diese beim Preis feilschen werden. Immerhin kaufen Händler nicht für sich selbst, sondern müssen den Gebrauchtwagen auch wieder verkaufen. Umso weniger ein Händler für das Gebrauchtfahrzeug zahlen muss, desto höher die Gewinnspanne. Dies ist in der Krise natürlich extrem wichtig.  

Der ältere Wagen sollte an den richtigen Stellen angeboten werden

Ein älteres Fahrzeug hat immer den einen oder anderen Mangel. An Wert hat das Auto immens verloren. Wer aber kauft dann einen Altwagen, vor allem in der jetzigen Krise?

Ein Händler wird nur wenig Geld bezahlen, weil er den Wagen in Deutschland schlechter verkaufen kann. Seine Kunden wollen ein zuverlässiges Auto ohne besondere Mängel.

Wer inseriert, wird einige Interessenten finden können. Aber auch diese werden bei einem alten Fahrzeug handeln wollen. Jeder Mangel wird beachtet und es wird extrem gefeilscht. Oft wird der Wagen so unter Wert verkauft, was Verkäufer natürlich frustriert.

Der Export ist die ideale Anlaufstelle für alte Wagen mit vielen Mängeln

Sind wir einfach mal ganz ehrlich: Ein altes Fahrzeug alleine, bringt schon nicht mehr viel an Wert mit sich. Die Wirtschaftskrise macht es derzeit noch schwerer, überhaupt einen Interessenten zu finden. Wenn das alte Auto dann noch Mängel aufweist, bei denen nicht klar ist, ob das Fahrzeug überhaupt noch den TÜV bestehen wird, finden sich nur schlecht Interessenten.

Sehr uninteressant für Privatkäufer sind Wagen, die einen Motorschaden, einen Getriebeschaden oder einen Unfallschaden vorweisen. Bei einem Motorschaden muss meist ein neuer Motor eingebaut werden. Dies geht immens ins Geld. Daher sehen viel Käufer von diesem Fahrzeug ab. Bei einem Getriebeschaden sieht dies nicht anders aus. Bei dem Unfallschaden weiß man nie genau, ob nicht noch später Schäden auftreten, die anfangs nicht zu sehen waren. Auch hier wollen viele Interessenten dann doch lieber nicht kaufen.

Der An- und Verkauf Händler mit Sitz in Deutschland, wird oft dem Verkäufer dazu raten, das Fahrzeug lieber zum Schrottplatz zu bringen. Dort aber, zahlt man sogar drauf. Denn es gibt keinen Schrotthändler, der einen Altwagen kostenlos annimmt. Eine gute Alternative wäre der Export, denn dieser bezahlt einen fairen Preis, weil die Fahrzeuge im Ausland noch gutes Geld einbringen können. Genau das Richtige für alle, die trotz Wirtschaftskrise für Ihr Altfahrzeug noch Geld erhalten möchten!  

Die Vorteile des Exports

Der Export kauft alte Wagen, ohne groß auf den Kilometerstand zu achten oder auf den TÜV. Der Exporthändler überführt die Fahrzeuge ins Ausland, wo ein Altwagen noch Geld einbringt. Denn in manchen Ländern gibt es nur wenige Fahrzeuge und von daher sind die Autos dort auch mit Mängeln viel Geld wert, selbst in der jetzigen Krise. Wer an den Export verkauft, kann sich den Schrottplatz ersparen und noch einen fairen Preis für das Gebrauchtfahrzeug bekommen! Der Export Autoankauf Dortmund kann also genau die richtige Anlaufstelle sein, bei der ein Verkäufer nicht enttäuscht wird.

 









 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 09.09.2020