Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Autoverkauf: 3 Tipps für einen entspannten Verkauf

von kfztech.de

Wer privat sein Auto verkaufen möchte, kann allerlei erleben. Kaum hat man die Anzeige bei einem der bekannten Verkaufsportale eingestellt, klingelt auch schon das Telefon und es steht nicht mehr still. Richtig spannend wird es dann, wenn die Interessenten vorbeikommen und das Gefährt begutachten und über den Kaufpreis verhandeln wollen. In Zeiten des Coronavirus möchten viele außerdem den Kontakt zu vielen Interessenten ganz vermeiden. Um böse Überraschungen zu vermeiden, möchte kfztech.de hier drei Tipps für einen entspannten Autoverkauf vorstellen.

Autohandel

3 Tipps, um Stress beim Autoverkauf zu vermeiden. - Bild von Capri23auto auf Pixabay

Tipp 1: Von den üblichen Online Plattformen fernhalten

Beim Verkauf eines Autos über die üblichen Online-Plattformen verlieren Verkäufer oft viel Zeit und Nerven. Interessenten erscheinen oft nicht zum vereinbarten Termin und nicht selten steht man auch unfreundlichen und manchmal auch unverschämten Interessenten gegenüber. Sie suchen nach marginalen Kratzern oder machen das Auto schlecht, um mit aller Gewalt den Preis zu drücken und ein Schnäppchen zu machen. Das muss nicht sein. Besser ist es, sich an einen verlässlichen Partner für den Autoankauf zu wenden, der sich einerseits mit den Marktwerten auskennt und diesen vielleicht unter Berücksichtigung einer kleinen Marge auch zu zahlen bereit ist, ohne großes Wenn und Aber.

Tipp 2: Der TÜV läuft bald ab, Motor kaputt - was soll ich tun?

Auch wenn der TÜV bald abläuft oder bereits abgelaufen ist, aber auch bei Schäden am Auto heißt das nicht, dass man sich auf einen viel zu niedrigen Verkaufspreis einlassen muss. Auch für solche besonderen Fälle gibt es Möglichkeiten, mit vergleichsweise kleinem Geld, das Auto wieder flott zu machen. In der Regel lohnt es sich, dass Auto vor dem Verkauf noch durch den TÜV zu bringen. Oft lassen sich so noch ein paar tausend Euro mehr erzielen, wenn die TÜV-Plakette noch ganz frisch ist.

Hakt es beim Antrieb, könnten Verkäufer über einen Gebraucht Motor kaufen bei Motorschaden nachdenken, bevor sie mit dem Verkauf starten. Angesichts der gegenüber Neuteilen oft sehr günstigen Ersatzteilpreise von Gebrauchtwagen zahlt sich der Aufwand ebenfalls in einem erheblich höheren Verkaufspreis aus.

Tipp 3: Auf Glanz bringen lohnt sich immer

Wichtig beim Autoverkauf ist, dass es sich um einen insgesamt gepflegten Wagen handelt. Am besten ist es, wenn das Auto nicht nur gründlich von innen und außen gereinigt wird, sondern möglichst auch ordentlich zum Glänzen gebracht wird. Ein Autokauf beziehungsweise Autoverkauf ist immer auch ein psychologischer Akt.

Soll heißen: Das Auge des Käufers entscheidet mit. Blinken der Lack und auch die Reifen wird suggeriert, dass auch der technische Zustand top ist. So fällt die Entscheidung des Käufers leichter, sich für den Wagen zu entscheiden und auf den geforderten Kaufpreis einzugehen, ohne einen großen Verhandlungsmarathon zu starten. Umgekehrt, finden sich noch Kekskrümel auf der Rückbank oder Schmutzanhaftungen vom letzten Herbst oder Winter am Wagen, winken viele Käufer ab oder sind nicht mehr bereit den geforderten Preis zu zahlen, weil sie vom optischen beziehungsweise äußeren Zustand des Gefährts auch auf die Fahrtüchtigkeit schließen.

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 15.04.2020









 

 
 
Impressum, Copyright