kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Wichtige Geräte für die Kfz-Werkstatt

von kfztech.de

Wichtige Geräte für die Kfz-Werkstatt

Welche wichtigen Geräte dürfen in einer Kfz-Werkstatt nicht fehlen? Wir zeigen es euch auf.

Um in einer Kfz-Werkstatt produktiv und problemlösend arbeiten zu können, bedarf es neben üblichem Werkzeug noch einiger Geräte. Doch welche sind wichtig und bringen Vorteile für den Arbeitsalltag? Wer eine Kfz-Werkstatt plant zu eröffnen und/oder den Arbeitsalltag effizienter zu gestalten, sollte sich im Ratgeber über die wichtigsten Werkstatt-Geräte informieren.


Auto Hebebühne Reparatur Werkstatt

In der Kfz-Werkstatt kommt man ohne bestimmte wichtige Geräte wie z.B. die Hebebühne kaum aus. - Bilder: depositphotos.com

Gesicherte Stromversorgung

Zahlreiche wichtige Geräte funktionieren nur mit Strom. Dieser ist in der Regel über Steckdosen zu beziehen, die an den Gebäudewänden verbaut sind. Das beschränkt das Platzangebot für Fahrzeuge mit direktem Stromzugang drastisch. Verlängerungskabel werden erforderlich, wenn für das Kundenfahrzeug auf dem Hof ein elektrisches Gerät einzusetzen ist. Verlängerungsstromkabel stellen ein hohes Unfallrisiko für Mitarbeiter und Kunden dar. Mehr Sicherheit und Flexibilität bieten Stromaggregate, die in Zeiten der Energiekrise zudem den reibungslosen Ablauf während eines Blackouts sichern. Dafür stehen zwei Optionen zur Verfügung.

Wer sich Diesel Notstromaggregate kaufen möchte, profitiert von einem geringen Kraftstoffverbrauch und entscheidet sich für einen Brennstoff mit niedrigerem Entzündungsfaktor. Diesel-Stromaggregate eignen sich für den längeren Einsatz. Eine andere Variante präsentieren Stromerzeuger mit Benzinmotor. Diese stellen die passende Wahl dar, wenn der Einsatz nur für kürzere Zeiten geplant ist.

Arbeiten unter dem Fahrzeug

 Ob zum Öl ablassen, den Reifenwechsel, eine Auspuff-Montage oder Auftragen von Unterbodenschutz, Arbeiten unter dem Fahrzeug sind in der Kfz-Werkstatt Alltag. Sich auf einem Rollwagen oder einer Matte darunterzulegen, ist die kostengünstigere Option, aber auch die gefährlichere, die zusätzlich eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit sowie ein geringeres Sichtfeld mit sich bringt. Es kostet Mitarbeiter deutlich mehr Zeit, Arbeiten zu erledigen. Eine Hebebühne ist die Lösung und sollte in keiner Kfz-Werkstatt fehlen. Sie bietet folgende Vorteile:

  • leichter Zugang zum Fahrgestell

  • besserer Überblick über Unterboden

  • uneingeschränkte Beweglichkeit

  • Optimierung von Muskelkraftumsetzung

  • Kunden können Probleme sehen, somit mehr Transparenz

Das könnte auch interessant sein: 

Wie Sie Ihr Auto günstig reparieren lassen können

Reparatur Zylinderkopf Kfz-Mechatronikerin

Diagnosegeräte

Auto Diagnose Tester

Ein Laptop und die entsprechende Software mit Diagnosestecker, schon hat man einen Diagnosetester.

Täglich betrifft es Tausende von Kfz-Haltern, dass beispielsweise der Wagen schlecht oder gar nicht anspringt, ruckelt, ungewöhnliche Geräusche während der Fahrt macht oder die Warnlampe für Motoröl trotz ausreichendem Ölstand leuchtet. Dann zeigt sich bei den hochmodernen Motoren und komplexen Systemen die Fehleranalyse sowie Fehlerbehebung in der Werkstatt häufig sehr kostspielig und zeitintensiv.

Deutlich effizienter können Kfz-Werkstätten mit Diagnosegeräten arbeiten. Sie werden einfach mit dem Motor gekoppelt und innerhalb von wenigen Minuten sorgen etliche Fehlercodes für die zügige Identifizierung von Systemfehlern oder Motorschäden. Aber auch das Anzeigen von Istwerten sowie das Ansteuern von Stellgliedern vereinfacht die Diagnose. Zusätzlich können Steuergeräte progarmmiert werden und Bauteile angelernt werden.

Reifenmontiermaschine

Durch den gesetzlich festgesetzten Wechsel von Sommer- und Winterreifen, können Kfz-Werkstätten einen festen Kundenstamm und zusätzlichen Umsatz generieren, wenn sie eine Reifenmontiermaschine besitzen. Zudem kaufen Kfz-Halter zunehmend häufiger neue Reifen im Internet, die sie von Werkstätten fachgerecht montieren lassen.

Ohne eine Reifenmontiermaschine ist ein Reifenwechsel kaum möglich, weil die integrierten Montagearme und Abdrückschaufeln die erforderliche Kraft aufbringen, die von Menschenhand nur schwierig bis gar nicht zu erzielen ist.

Kompressoren

Aus Sicherheitsgründen sitzen bei Fahrzeugen die Schrauben enorm fest. Diese im Falle einer Reparatur oder eines Ersatzteil-Wechsels mechanisch zu lösen, stellt tagtäglich für Werkstätten eine Herausforderung mit enormem Zeitverlust sowie Kraftaufwand dar. Nicht selten geht es mit einem Folgeschaden einher, die für Kunden zusätzliche Kosten verursacht. Kompressoren mit Luftdruck sind deshalb unerlässlich für den Arbeitsalltag einer Kfz-Werkstatt. In sekundenschnelle lösen sich selbst festgerostete Schrauben und lassen sich damit ebenso zuverlässig wieder anziehen, was vor allem für die Fahrsicherheit von großer Bedeutung ist.

Das könnte sie auch interessieren: Ein gefragtes Diebesgut – so schützen Sie Ihr Werkzeug

Fazit

Um schnell, effizient, kostengünstig und unterbrechungsfrei in einer Kfz-Werkstatt arbeiten zu können, sollte nicht am "falschen Ende" gespart werden. Zu den wichtigsten Geräten zählen Notstromaggregate, Hebebühnen, Diagnosegeräte, Kompressoren und Reifenmontiermaschinen, die Arbeiten beschleunigen und für mehr Mitarbeiter- sowie Kundenzufriedenheit und Umsatzsteigerungen sorgen.

Wichtige Schlagwörter (hashtags):

#kfztechde, Auto, kfz, kfztechnik, Hebebühne, Auto Reparatur, Kfz-Werkstatt, Autowerkstatt, Diagnosetester, Auto Diagnose, Reifemontiermaschine, Hebebühne, Stromaggregat,











 




Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: