Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Elektrik, Elektronik

Messtechnik für Elektroprüfungen und Kraftfahrzeuge

von kfztech.de

Der Gesetzgeber schreibt die regelmäßige Prüfung nach DIN VDE und DGUV3 vor. Diese Prüfung muss bei allen Betriebsmitteln und elektrischen Geräten in Unternehmen wie z.B. auch in Kfz-Werkstätten erfolgen und darf ausschließlich von einem spezialisierten Prüfer durchgeführt werden. Neben den Anforderungen an die Prüfung selbst ist es wichtig, dass ausschließlich hochwertige geeichte Prüfgeräte genutzt werden.

Elektroprüfung

Elektrofachkräfte bei der Prüfung von elektrischen Anlagen und Betreiebsmitteln - Bild: Seton

Der Aufgabenbereich einer Elektrofachkraft für gesetzeskonforme Prüfungen

Die Arbeits- und Einsatzsicherheit ist eine essenzielle Grundlage aller elektrischen Betriebsmittel und Geräte. Dies gilt sowohl für statische Maschinen und Anlagen, als auch für bewegliche Betriebsmittel wie beispielsweise Baumaschinen und Kraftfahrzeuge im gewerblichen Einsatz. Nachdem die Elektromobilität stetig voranschreitet und sich immer mehr etabliert, gibt es ein neues Prüfsegment. Die Hochleistungskomponenten elektrischer Fahrzeuge benötigen in regelmäßigen Abständen eine fachkundig durchgeführte und der Gesetzgebung angelehnte Prüfung. Die Bezeichnungen DIN VDE Prüfung und DGUV3 Prüfung sind allen Industrie- und Produktionsunternehmen ein Begriff. Ebenso wichtig sind die Prüfungen, für die es präzise Messgeräte gibt bei Fahrzeugen mit Elektroantrieb. Der Kauf der Messtechnik hängt vom Einsatzbereich und den jeweiligen Vorgaben ab. Es gibt Labornetzgeräte. Man kann Mikroskope kaufen und sich für viele weitere speziell für den professionellen Einsatz entwickelte und geeichte Messtechnik entscheiden.

Die Anwendung, Ablesung und Auswertung der Ergebnisse aller Messungen liegt in der Verantwortung einer speziell ausgebildeten Elektrofachkraft. Nur wer eine Qualifizierung in diesem Bereich absolviert hat, darf nach DIN VDE und DGUV3 prüfen und die ersehnte Plakette vergeben.

Versicherungen und Gesetzgeber fordern die professionelle Prüfung

Eine Versicherung gegen Schäden durch elektrische Betriebsmittel kann nur unter Vorlage der Unbedenklichkeitsbescheinigung nach DGUV3 abgeschlossen werden. Wenn die Plakette nicht vorliegt oder wenn das Betriebsmittel, das elektrisch betriebene Kraftfahrzeug (engl. Abkürzung: EV = electric vehicle) oder die elektrische Anlage Mängel aufweisen, müssen diese behoben und eine Neuvorstellung anberaumt werden. Gerade für Kleinunternehmer stellt die Elektroprüfung vor eine größere Herausforderung, vor allem wenn ältere Maschinen im Einsatz sind.

Die auf Messtech24 erhältlichen Oszilloskope messen absolut sicher, so dass hier kein Spielraum für Wahrscheinlichkeiten und unentdeckte Mängel bleibt. Dennoch können Unternehmer beruhigt sein. Die mit der Prüfung und Wartung beauftragte Elektrofachkraft nimmt kleine Instandsetzungen im Rahmen der Prüfung vor, so dass die Plakette vergeben und der Versicherungsschutz beantragt beziehungsweise fortgeführt werden kann. Neben den bereits erwähnten Prüfgeräten und Waagen gibt es im Shop eine ganze Bandbreite an Messtechnik für Elektrofahrzeuge und Kraftfahrzeuge im Allgemeinen.

Für die fachkundige Elektroprüfung und Prüfung elektrischer Betriebsmittel gibt es strikte Vorgaben. Fachkräfte müssen über eine spezielle Qualifizierung verfügen und die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Messtechnik verwenden. Das breit gefächerte Angebot für Prüfmittel und Prüfwerkzeuge richtet sich an Elektrofachkräfte, die nach DIN VDE und DGUV3 Betriebsmittel prüfen.

Isolationsprüfung

Isolationsprüfung an einem HV-Stecker mit einem speziellen Messgerät - Bild: kfztech.de

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 24.09.2019









 

 
 
Impressum, Copyright