kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Wie gut ist das E-Auto für die Zukunft und die Umwelt?

von kfztech.de

Wie gut ist das E-Auto für die Zukunft und die Umwelt?

Argumente für und wider ein batteriebetriebenes Fahrzeug. Kaufen oder nicht kaufen?

Jetzt ein E-Auto kaufen? Es gibt viele Gründe für und auch welche gegen ein batteriebetriebenes Fahrzeug. Das wichtigste Pro-Argument ist natürlich die Umwelt. Wie wichtig sind die E-Autos für die Zukunft und was tun sie so gutes für unsere Umwelt, das soll in diesem Artikel geklärt werden.

Mercedes Hyperspace

Bild: unsplash.com - Samuele Errico Piccarini

Kaufen oder nicht kaufen?

Soll ich ein Elektroauto kaufen? Viele Menschen stellen ich diese Frage über kurz oder lang in ihrem Leben. Vor allem, nachdem die EU bereits faktisch das Aus für Verbrenner Motoren für 2035 geplant hat. So bedarf es einer Zulassungen für Neuwagen die emissionsfrei sind. Möglicherweise kommt dieser Termin aber früher, da alle zwei Jahre analysiert wird, wie weit die Hersteller sind. Und einige planen zum Teil schon vorher das Ende ihrer Verbrenner. Audi etwa will 2026 das letzte Modell mit Benzin- und Dieselmotor auf den Markt bringen. Bei Opel laufen ab 2028 nur noch Autos mit Elektroantrieb vom Band, bei Volvo von 2030 an. Daimler will 2029 Schluss machen.

 

Die Vorteile

Doch was sind genau die Vorteile von Elektroautos? Zunächst sparen Elektroautos jede Menge Kraftstoff ein (Anm. d.Red.: E-Auto komplett und Hybride je nach Art) und verbessern dadurch die Luftqualität durch weniger Abgase und verringertem CO2-Ausstoß. Dank KI-Technologien werden sie auch immer autonomer und können uns ein sicheres Fahrerlebnis bieten, so wie zum Beispiel bei Tesla. Wer sich ein E-Auto anschafft, kann sich auf mehrfache Steuervorteile freuen. So sind Sie in Deutschland nach der Anschaffung zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Plugin-Hybride (PHEV) sind derzeit als Dienstwagen sehr gefragt. Die kurze Reichweite von 50 km müsste, nach Meinung von kfztech.de, jedoch noch entscheidend verbessert werden.

In vielen Städten genießen Autos mit dem E-Kennzeichen zudem mehr Freiheiten, dazu gehört auch das kostenfreie Nutzen von Parkplätzen oder von Busspuren. Da ein E-Auto keine Kupplung oder Abgasanlage benötigt und auch auf andere Verschleißteile verzichtet, fallen die Erhaltungskosten deutlich geringer aus. Auch das Online-Magazin The Grand Tour hat schon das ein oder andere Mal E-Autos getestet und ist größtenteils von den Leistungen überzeugt.

 

Die Nachteile

Leider sind die Anschaffungskosten der Elektroautos nicht ganz ohne. So bekommt man bei Anschaffung eines E-Autos zwar eine Kaufprämie, der Preisunterschied zwischen herkömmlichen Autos und Elektrofahrzeugen ist dennoch spürbar. Das liegt unter anderem an der teuren Antriebstechnik bzw. der aufwendigen Herstellung des E-Akkus.

Eine weitere Gefahr wird in der Geräuschlosigkeit der Autos gesehen. Zwar sorgen die geräuscharmen Motoren der E-Autos für eine angenehmere Atmosphäre und schützen dadurch beispielsweise die Tierwelt, so können sie im normalen Straßenverkehr eine Gefahr darstellen. Bei sehr geringem Tempo nimmt man die Fahrzeuge kaum noch wahr, sodass besonders blinde oder sehbehinderte Fußgänger einen großen Nachteil hätten.

Es ist primär die Stromquelle, die den E-Autos ihre Klimabilanz madig macht. Ihr Antrieb mit rein regenerativ erzeugtem Strom ist aktuell noch die Ausnahme. Meistens kommt der Strom für die E-Autos immer noch aus Kohlekraftwerken - da sowohl die Politik als auch die Industrie ein finanzielles Interesse daran haben, diese Art der Energieförderung zu erhalten. Somit werden E-Autos letztlich auf Umwegen zu Verbrennern.

Ionity Ladesäule

Das Laden von E-Autos wird immer besser. - Bild: Ionity

Alle genannte Vor- und Nachteile werden in den verschiedensten Medien, insbesondere im Internet leidenschafltich und kontovers diskutiert. Allerdings lässt sich feststellen, dass sich in letzter Zeit die Waage mittlerweile zugunsten des E-Antriebs ändert, was sich auch in den Zulassungszahlen wiederspiegelt.

Abwarten was die Zukunft bringt

Bis auf deutschen Straßen selbstfahrende Fahrzeuge zum Alltagsbild gehören, verstreicht sicher noch etwas Zeit. Elektroautos oder auch Hybridfahrzeuge hingegen kann man sich bereits ohne weiteres von renommierten Herstellern wie z.B. BMW, Toyoata, Peugeot, Fiat, Ford, Hyundai oder VW zulegen. Obwohl es an den umweltfreundlichen E-Flitzern noch einige Verbesserungspunkte gibt, stellen sie das Fortbewegungsmittel der Zukunft dar und werden in den nächsten Jahren wohl zu immer erschwinglichen Preisen und mit verbesserten Features angeboten.








 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 31.08.2021