kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Ohne Umbau Auto aufzumotzen – Was ist möglich?

von kfztech.de

Ohne Umbau Auto aufzumotzen – Was ist möglich?

Wie kann man mit möglichst geringem Aufwand sein Auto optisch aufhübschen? Wogegen erhebt der TÜV seine Einwände?

Haben Sie jemals daran gedacht, Ihr Auto aufzumotzen? Ein Umbau bedeutet nicht nur Aufwand, sondern oft auch erhebliche Kosten und eine Genehmigungspflicht. Trotzdem möchten Sie Ihrem vierrädrigen Liebling vielleicht früher oder später das gewisse Etwas verpassen. Wir verraten Ihnen, was geht! Hier kommen ein paar Ideen und Anregungen, die Sie relativ einfach und preiswert umsetzen können.

Auto blau foliert

Wie lässt sich ein Auto ohne all zu großen Aufwand aufmotzen? - Vielleicht mit einer Folierung? - Bild: elements.envato.com

Traum vs. TÜV: Diese Ideen sind zwar gut, aber nicht so einfach umsetzbar

Da schauen Sie sich Ihren praktischen und soliden Wagen so an und vor Ihrem geistigen Auge wird daraus ein Flitzer im Stil von K.I.T.T., solche Situationen haben wir doch fast alle schon einmal erlebt. So manchem Auto-Fan kommen die verrücktesten Ideen in den Sinn. Aber leider haben da manchmal auch Dritte ein Wörtchen mitzureden und lassen den Tuning-Plan platzen wie einen Reifen auf der Nagelfalle. Eine Nebelmaschine im Innenraum des Autos oder in den Radkästen? Das wäre genial! Finden jedenfalls kreative Auto-Pimper. Die TÜV-Leute sehen das aber garantiert anders.

Den Wagen innen und außen komplett mit Spiegelfolie verkleiden? Wow, was für ein optischer Effekt, denken Sie vielleicht. Die Straßenverkehrsordnung hat da aber ebenfalls andere Ansichten. Dass Ideen einfach megacool sind, aber sich am Ende dann doch als nicht so großartig herausstellen, passiert nicht nur den Amateuren. Ein Herr Elon Musk hat diesbezüglich auch schon so seine Erfahrungen gemacht. Er musste Autos, in denen eine Furz- und Ziegengeräusche-App verbaut war, leider massenhaft zurückrufen. Aber nun lassen Sie den Kopf nicht hängen. Wir haben Ideen versprochen, also liefern wir sie auch.

Pontiac Firebird als KITT

Sicher ein Blickfang, der Ponitac Firebird, stilisiert als K.I.T.T, bekannt aus der TV-Serie "Knight Rider". Aber es auch einfacher sein Auto etwas "aufzuhübschen". - Bild: depositphotos.com

Dagegen hat der TÜV keine Einwände: Handyhalterungen

Eine schicke und überaus praktische Maßnahme ist, das Auto mit einer Handyhalterung zu versehen. Wir dürfen getrost davon ausgehen, dass Ihr Smartphone zu Ihren treuesten Beifahrern gehört. Das Handy unterhält Sie, zeigt Ihnen den Weg und spielt Ihnen bestimmt auch hin und wieder Ihren liebsten Song vor. Das kann nicht genug gewürdigt werden und deshalb hat der kleine Alleskönner jeden Komfort verdient. In einer guten Halterung sitzt das Gerät ergonomisch, bombenfest und zugleich flexibel.

Wenn Sie nur die beliebtesten Handyhalterungen in Erwägung ziehen wollen, können Sie sich auch diesen Expertenvergleich ansehen. Für Sie hat eine solche Halterung den Vorteil, dass Sie die Hände frei haben und legal während der Fahrt telefonieren können. Darum ist diese winzige, aber effektvolle Pimp-Maßnahme unbedingt empfehlenswert.

Innenverkleidungen ganz nach Ihrem Geschmack

Für ein solches Projekt benötigen Sie, obwohl es sich nicht im eigentlichen Sinne um eine Umbaumaßnahme handelt, durchaus ein wenig Geschick. Besitzen Sie nicht? Dann tut es auch ein geschickter Freund, den Sie davon überzeugen, wie toll Plüsch, Nickistoff, Kuhfell-Imitat oder sogar Laminat sich in Ihrem Wagen machen würde. Es ist nicht genehmigungspflichtig, seine Sitze, den Fußraum und alle Flächen im Auto nach dem eigenen Geschmack zu verkleiden.

Es gibt so viele Materialien, Farben und Designs, dass Sie sich wahrscheinlich schon mit der Vorbereitung stundenlang beschäftigen können. Für die Umsetzung hier noch ein Ratschlag: Bitte überlegen Sie sich gut, ob Sie den Dachhimmel abmontieren, um diesen neu zu gestalten. Es ist sehr viel schwerer, ihn wieder zu montieren, als Sie vielleicht glauben. Ansonsten sind Ihrer Fantasie aber so gut wie keine Grenzen gesetzt. Wer es liebt, Renovierungsarbeiten durchzuführen, wird am Gestaltungsprojekt "Auto" seine helle Freude haben.

Deko-Elemente und Farben für Autos

Ja, ein Wackeldackel ist so gewöhnlich, dass er eigentlich schon wieder fetzt. Ähnlich sieht es mit einer Auto-Vase aus. Oder den Namen der Kinder auf der Heckscheibe. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, das Auto innen ein wenig zu dekorieren. Ob Sticker oder Anhänger für den Spiegel, ob Lenkradbezüge oder Spiegelaufkleber, an der Deko zeigt sich Ihre Individualität. Es gibt so viele Optionen, dass wir Ihnen in Sachen Farben und Deko nicht hineinreden wollen.

Bestimmt haben Sie im Grunde genommen schon eine eigene Vorstellung von Ästhetik. Ob im Innenraum oder außen, jedes noch so gewöhnliche Fahrzeug kann zu einem wahren Unikat aufgemotzt werden. Sogar das Lackieren in Eigenregie wäre denkbar, sofern Sie nicht zu perfektionistisch sind. Alternativ schlagen wir eine Folierung vor. Da beides recht anstrengend ist, schlagen wir aber vor, einfach nur Akzente zu setzen Früher wurde das oft mit Tribals gemacht. Heute kann man ganz einfach in eine Druckerei gehen und sich alles ausdrucken lassen, was gefällt.

Video zur Spiegelfolierung

Wie selbst schwierige Spiegel einfach und schnell zu folieren sind, erfährt man im folgenden Video von der carwrapping.academy.

Meist sind es die kleinen Dinge...

Eine Idee, die bestimmt hierzulande bald häufiger umgesetzt wird, stammt aus Südkorea und liegt eigentlich nahe. Kennen Sie Türschwämme? Das sind die kleinen Schwämme, die etwas härter sind als ein Küchenschwamm und außen an den Autotüren befestigt sind. Jedenfalls sind sie das noch bei Neuwagen, wenn diese ausgeliefert werden. Nun kaufen viele Menschen Gebrauchte und wissen das gar nicht. Und die Neuwagenkäufer haben früher die Türschwämme entfernt. Welch ein Frevel! Die Schwämmchen sind nämlich nicht nur total stylisch, sondern auch praktisch.

Wichtige Schlagwörter:

kfztech.de, Auto tunen, Auto aufmotzen, Auto pimpen, Auto Zubehör, Auto folieren, Spiegel folieren, Handyhalterung,

















Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 28.04.2022