Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Welche Parameter sollten bei der Auswahl der besten Reifen untersucht werden?

von kfztech.de

Welche Parameter sollten bei der Auswahl der besten Reifen untersucht werden? 

Reifen stellen die einzigen Bestandteile eines Fahrzeugs dar, welche in einem unmittelbaren Kontakt mit der Tiefe und der Oberfläche der Fahrbahn stehen. Aus diesem Grund kann ihr Verschleiß vor allem bei ungünstigen Wetterverhältnissen deutlich wahrgenommen werden. Damit die Sicherheit am Lenkrad garantiert wird, ist es wichtig, dass man die Reifen in einem einwandfreien Zustand hält. Jedoch erst mit dem Fahren von vielen Kilometern verschleißen die Reifen in einem schnellen Prozess, welcher nicht mehr umgekehrt werden kann. Wenn nach einem bestimmten Zeitraum oder einer hohen Anzahl von Kilometern der Verschleiß der Reifen schon besonders stark ist, sollte unbedingt der Austausch der Reifen erfolgen.

Die Wahl der neuen Reifen richtet sich nach unterschiedlichen Aspekten, wie zum Beispiel die Fahrzeugeigenschaften oder dem Fahrstil. Genau diese Kriterien werden die Entscheidung beeinflussen, bei welcher die Qualität des Materials Vorrang vor dem Preis haben muss, obgleich bekannt ist, dass das vorhandene Budget in der Regel einen beschränkten Aspekt darstellt. Wir finden auf dem Markt unterschiedliche asymmetrische, laufrichtungsgebundene und reibungsarme Sommer- und Winterreifen. Auf ein paar der wichtigsten Fragen zu dem Thema gehen wir nachfolgend ein.

Reifen Auswahl

Es kommt nicht nur auf Optik und Größe bei der Reifenauswahl an. - Bild: mobile.de

Was ist der Fahrzeugtyp und wie profitieren wir von ihm?

Dieser Parameter hört sich zunächst mal wie eine Platitude an, stellt jedoch den Schlüssel dar. Reifen für ein Geländefahrzeug zu finden ist nicht das gleiche, wie für einen SUV, der in der Regel in städtischen Gebieten zum Einsatz kommt. Beim Ersteren wird mehr Traktionskapazität benötigt und eventuell verschiedene Größen.

Selbst die Art der Nutzung ist ein relevanter Aspekt. Wird das Fahrzeug im Normalfall von einigen Personen genutzt oder in vielen Fällen damit Ladung oder Gepäck transportiert, hat bei den Reifen die Tragfähigkeit höher zu sein, als in anderen Fällen.

Außerdem ist es wichtig, dass man den Fahrstil nicht vergisst. Sportfahrzeuge müssen auf jeden Fall mit reaktionsfähigeren und stärkeren Reifen zund mit hohem Speed-Index ausgestattet sein, weil das Fahren schneller, frenetischer und mit stärkeren Bremsen stattfindet. Der Schlüssel für die Garantie einer hervorragenden Reifenleistung hängt von der Wahl der Modelle ab, welche über ausreichend Stabilität und Haftung verfügen.

Was sind die Szenarien, in welchen sich das Fahrzeug bewegt?

Selbst die Generaldirektion Mobilität und Verkehr weist auf die Variable hin, welche eine der wichtigsten bei der Auswahl der Reifen darstellt. Zudem spielt der Ort des Fahrens dabei eine große Rolle. In dem städtischen Umfeld, wo konstant gebremst und beschleunigt wird, ist aus diesem Grund die Wahl von langlebigen Reifen mit einer guten Reaktion auf die Bremsung und einem niedrigen Rollwiderstand zu empfehlen.

Rolwiderstand

Bewegen wir uns viel mehr im Überlandbereich, wo das Erreichen von höheren Geschwindigkeiten möglich ist, dann müssen wir den Faktor der Sicherheit und des Komforts mit mehr Aufwand abdecken. Umso höher das Tempo, desto größer das Risiko, sich zu verletzen. Selbst die Geschwindigkeit hat einen unmittelbaren Einfluss auf die Emission des Lärms und der Vibrationen. In solchen Fällen ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich für Hochleistungsräder zu entscheiden, welche darauf ausgerichtet sind, während der Fahrt die höchst mögliche Sicherheit und dem Komfort zu garantieren.

Fahrzeuge mit einem Allradantrieb, welche auf den unterschiedlichsten Untergründen fahren, wie zum Beispiel Wege, Straßen, Schlamm, Felder und so weiter, erfüllen andere Parameter. In solchen Situationen wählt man am besten widerstandsfähige Reifen, die über eine gute Traktion verfügen. Bei Reifen Leader gibt es eine große Auswahl an Modellen, welche genau zu diesen Variablen passen.  

Wird sich für Winter- oder Sommerreifen entschieden?

Ein weiteres wichtiges Thema bei der Wahl der Reifen ist das Wetter. Bei ungünstigen Wetterbedingungen, wie zum Beispiel starken Regenfällen und niedrigen Temperaturen in der kalten Jahreszeit, empfiehlt es sich, auf die Winterreifen zu setzen. Sommerreifen sind am besten für solche Gebiete geeignet, in welchen in der heißen Jahreszeit besonders hohe Temperaturen herrschen, was ebenso hohe Asphalttemperaturen bedeutet.

Die beiden Reifentypen verfügen über verschiedene Eigenschaften. Es wird dazu geraten, je nach Jahreszeit Winter- oder Sommerreifen zu verwenden. Allerdings gibt es Orte, an denen keine der zwei Jahreszeiten so ausgeprägt ist. Das heißt, dass der Wechsel der Jahreszeit keinesfalls so deutlich ausfällt. In diesem Fall entscheiden sich viele Nutzer dazu, über das ganze Jahr zum Beispiel Sommerreifen zu fahren.

 Eine letzte Möglichkeit  stellen Ganzjahresreifen dar. Jedoch gilt diese Alternative nicht als die Beste, weil die Reifen nicht über die Garantien verfügen, welche die beiden anderen Typen bieten. In allen Fällen sollte man nach Möglichkeit jede Variable und nicht nur die Saisonabhängigkeit berücksichtigen. Über alle diese Parameter hinaus ist es ganz wichtig, sich ebenso nach den Variablen, wie unter anderem der Reifenmarke, den Preis, der EU-Reifenkennzeichnung und den damit verbundenen Verbrauch zu richten. Jedes dieser Punkte muss überprüft werden, damit die Wahl auf die richtigen Reifen fällt.

Reifenlabel

Mit dem EU-Reifenlabel hat man schon einige wichtige Parameter für die Reifenwahl - Bild: EU

Mehr über Reifen

 









 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 01.07.2020