kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Diebstahlschutz dank nachrüstbarer Fahrzeug-Alarmanlage

von kfztech.de - LF 14 Um- und Nachrüsten

Diebstahlschutz dank nachrüstbarer Fahrzeug-Alarmanlage

Eine Auto-Alarmanlage, die sich einfach nachzurüsten und aktivieren lässt. Beschriebung der Features und Funktionen

Kfz-Diebstahl ist ein lukratives Geschäft. Dies gilt sowohl für moderne Fahrzeuge, als auch für Oldtimer – und hier speziell für die Liebhabermodelle. Laut des ADAC wurden 2019 allein in Deutschland 14.299 kaskoversicherte Autos gestohlen. Das sind sage und schreibe 39 Autos am Tag. Neben dem wirtschaftlichen Schaden von rund 280 Millionen Euro jährlich kommt bei vielen Menschen auch noch der Aufwand dazu, sich ein neues Fahrzeug zu kaufen – zusätzlich zu den Kosten. Viele Kfz-Halter gehen daher immer mehr den Weg des passiven Selbstschutzes. Die Lösung – nachgerüstete Auto-Alarmanlagen.

Auto Alarmanalge

Die fertig vorkonfigurierte Alarmanlage wird einfach an passender Stelle im Auto abgelegt und ist bereit.

Alarmanlage einfach ins Fahrzeug legen und schon herrscht Sicherheit

Fix montierte Alarmanlagen für das Auto sind komplizierte Features. Nicht umsonst ist deren Preis hoch. Neben den eigentlichen Kaufkosten für eine fix montierte Autoalarmanlage müssen Fahrzeughalter in der Regel auch die technische Leistung des fachmännischen Einbaus bezahlen. Der Einbau ist bei einer komplett fertig konfigurierten Fahrzeug-Alarmanlage einfach. Man legt das Gerät in das zu beschützende Fahrzeug, aktiviert es und das war es. Man benötigt keinen Fachbetrieb und auch selbst keine Fachkenntnisse im Rahmen der Inbetriebnahme.

 

Was überwacht eine GPS-Fahrzeug-Alarmanlage?

Das Aktivieren ist einfach. Sie erfolgt über eine Funk-Fernbedienung und wird mit einer blinkenden LED am Gerät angezeigt. Das Gerät überwacht, ob die Türen oder der Kofferraum des Fahrzeuges geöffnet werden. Die Überwachung wird auch auf die Scheiben ausgeweitet. Werden diese eingeschlagen, erfolgt eine Meldung. Auch das Abschleppen sowie das Wegfahren werden vom Gerät erkannt. Dann reagiert es entsprechend. Wird der Alarm aktiviert, ertönt eine schrille, extrem laute Innensirene. Dem scheuen Langfinger ist so die Aufmerksamkeit der gesamten Umgebung sicher. Zudem wird der Fahrzeughalter bei ausgelöstem Alarm über die exakte GPS-Position des Fahrzeugs informiert.

Im Gegensatz zu anderen mobilen Autoalarmanlagen fallen bei diesem Modell keine nachträglichen Kosten durch das Aufladen irgendeines Guthabens an. Die inkludierte Sim-Karte bleibt ganze neun Jahre gültig.

Alarmanlage

nachrüstbare GPS-Auto-Alarmanlage

Einfache Verfolgung über kostenlose Tracking-Plattform

Die Verfolgung des GPS-Tracking-Signals ist dank des hochwertigen, integrierten Akkus drei Wochen lang möglich. Das bedeutet, der Akku versorgt zum Beispiel die CarPro-Tec® GPS - Fahrzeug-Alarmanlage ganze 21 Tage mit Energie. Die Modellreihe 2021 kann in dieser Zeit über die kostenlose Online-Plattform des Herstellers einfach und kinderleicht getrackt werden.

Weitere Funktionen einer hochwertigen und geprüften Fahrzeug-Alarmanlage sind ein Geschwindigkeitsalarm, ein GeoFence-Alarm sowie das einstellbare Smart-Livetracking.

In der Schweiz wurde mit Beginn 2021 das sogenannte 2G-Netz deaktiviert. Die CarPro-Tec® GPS - Fahrzeug-Alarmanlage verwendet dieses Netz. Das bedeutet, innerhalb der Grenzen der Schweiz kann man diese selbstmontierbare Autoalarmanlage nicht in vollem Umfang (Tracking) verwenden.

Wie arbeitet solch eine Alarmanlage?

Die Basis der Alarmanlage ist ein Raumvolumensensor. Sobald ein Langfinger eine Tür oder ein Fenster öffnet, wird die Luft in unhörbare Schwingungen versetzt, was der Sensor registriert und in Folge den Alarm auslöst aus.Der Raumvolumensenor reagiert z.B. bei

  • Öffnung des Kofferraumes

  • Öffnung der Türen

  • Einschlagen von Scheiben

  • Aufbocken des Fahrzeugs

Geo-Fencing

Geo-Fencing übersetzt heißt soviel wie geograpgischer Zaun. Dabei handelt es sich um einen softwarebasierten virtuellen Zaun, der für ein bestimmtes Gebiet festgelegt wird. Befindet sich das Fahrzeug außerhalb dieses Bereichs, wird ein Alarm ausgelöst und beispielsweise ein GPS-Tracking erfolgt.

GPS und Smart-Livetracking

Bei Auslösen eines Alarms wird der Standort des Autos via GPS-Ortung auf fünf Meter genau übermittelt. Voraussetzung ist, dass das Gerät aktiviert ist und sich das Fahrezug bewegt. Beim Smart-Livetracking erfolgt alle 3-5 Minuten eine Positionsmeldung via GPS. Die Funktion ist einstellbar.

Nebeneffekte: Das GSM/GPS-Modul kann auch zur Aufzeichnung der Fahrtroute verwendet werden. Der Geschwindigkeitsalarm kann dazu verwendet werden, den Fahrstil anderer Fahrer zu überwachen, was wir für ein nicht notwendiges Feature erachten.

Quelle Bilder: amg-alarmtechnik.de










 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 21.07.2021