kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Nützliche Tipps für eine stressfreie Reise mit dem Auto

von kfztech.de

Nützliche Tipps für eine stressfreie Reise mit dem Auto

Der Sommer ist oft gleichbedeutend mit Familienurlauben und Reisen aller Art. Während manche mit dem Flugzeug oder dem Zug reisen, bevorzugen die meisten von uns das Auto. Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, ist eine lange Autofahrt nichts, was Sie ungeplant angehen sollten. Hier sind also einige Tipps, die Ihre Reise angenehm und sicher machen.

1 - Vorbereiten des Fahrzeugs für lange Fahrten

Ihr Auto ist es, das Sie an Ihr Ziel führen wird, daher verdient es Ihre volle Aufmerksamkeit. Wenn Reparaturen oder Check-Ups erforderlich ist, führen Sie diese vor der Abfahrt durch, damit eventuelle Anomalien oder Schäden erkennen können. Und selbst wenn Ihr Auto regelmäßig gewartet wird, werfen Sie einen Blick unter die Motorhaube. Prüfen Sie die Füllstände, stellen Sie sicher, dass keine Lecks vorhanden sind. Äußerlich reicht in der Regel eine Sichtprüfung aus. Passen Sie ggf. den Reifendruck an, prüfen Sie Ihre Windschutzscheibe, kontrollieren Sie Ihre Beleuchtung. Und wenn Sie kein Experte sind, gehen Sie am besten zu Ihrem Mechaniker.

Gut zu wissen: Der Reservereifen neigt dazu, mit der Zeit Luft abzulassen. Vergessen Sie nicht, vor der Abfahrt den Druck zu prüfen. 

Messung Motorölstand

Vor der Reise sollte der Ölstand sollte geprüft werden - Bild: KD/Busch / GTÜ  

 

2 - Rüsten Sie sich aus

Vergessen Sie nicht, dass Sie mit der ganzen Familie viele Stunden im Auto verbringen werden. Denken Sie daran, etwas zur Ablenkung Ihrer Kinder mitzunehmen (Bücher, Musik, Spiele usw.). Notfalls kann ein Handy auch Ablenkung für die Insassen bieten. Hierzu können Sie sich passend zum Thema Urlaub Handyhüllen zulegen. Unter https://www.handyhuellen.de/ finden Sie eine große Auswahl. Denken Sie an Sonnenschutz, bringen Sie kühle Getränke und Snacks mit. Eine Taschenlampe und ein Erste-Hilfe-Kasten können ebenfalls nützlich sein. Denken Sie ggf. an Medikamente gegen Reisekrankheit.

Gut zu wissen:

Vergessen Sie das Warndreieck und eine Warnweste nicht. In einigen Ländern ist eine Warnweste für jeden Fahrgast vorgeschrieben. Vergessen Sie nicht zu fragen, wenn Sie zu einem Ziel außerhalb Deutschlands aufbrechen.

Warnweste

Warnwesten sind in vielen Ländern eine Pflicht. - Bild: Original R by GTÜ / pixelio.de 

 

3 - Verteilen Sie die Last

Ein unsachgemäß beladenes oder überladenes Fahrzeug kann gefährlich werden. Schlechtes Fahrverhalten oder ein geplatzter Reifen können einen Unfall verursachen. Vergewissern Sie sich daher, dass Ihr Gepäck richtig verteilt ist. Wenn Sie mit einem Anhänger losfahren, vergessen Sie nicht, die Konformität des Aufbaus (GVWR, zulässiges Gesamtgewicht) mit Ihrem Fahrzeug zu überprüfen.  

4 - Vorbereiten Ihrer Route

Wenn die Abfahrt kurz bevorsteht, vergessen Sie nicht, Ihre Reiseroute, die verschiedenen Etappen und die Pausen zu planen. Auch wenn Sie ein Navigationssystem (GPS) haben, nehmen Sie sich die Zeit, die Route, die Sie nehmen werden, zu visualisieren. Zwingen Sie sich vor allem nicht eine Ankunftszeit auf! Gönnen Sie sich stattdessen ein wenig Spielraum, da Staus, Störungen und andere kleine Zwischenfälle die Fahrzeit erheblich verlängern können.  

5 - Ruhig bleiben

Es sind die Ferien, kein Stress! Nehmen Sie sich also etwas Zeit zum Ausruhen. Vermeiden Sie es, nach einem Arbeitstag abzureisen, entscheiden Sie sich stattdessen für einen frühen Start. Wenn Sie wissen, dass Sie lange unterwegs sind, denken Sie daran, ein Outfit zu tragen, in dem Sie sich beim Fahren wohl fühlen. Machen Sie unterwegs eine Pause, sobald Sie das Bedürfnis danach verspüren, kämpfen Sie nicht gegen den Schlaf an.

Gut zu wissen:

Es ist ratsam, während einer langen Fahrt alle zwei Stunden einen kurzen Stop einzulegen.

6 - Entspannt fahren

Auch hier gilt: Nehmen Sie sich Zeit, haben Sie es nicht eilig. Beachten Sie natürlich die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Seien Sie sich bewusst, dass der Zeitgewinn im Vergleich zu dem Risiko, das Sie eingehen, wenn Sie sich für eine zu hohe Fahrgeschwindigkeit entscheiden, minimal sein wird. Lüften Sie während der Fahrt Ihr Auto, überhitzen Sie das Auto nicht, so vermeiden Sie die Gefahr von Schläfrigkeit. In jedem Fall wird eine gut vorbereitete Reise (Fahrzeug, Ladung, Reiseroute) viele Überraschungen vermeiden.

Fazit

Auch wenn die Feiertage sehnsüchtig erwartet werden, ist eine Vorbereitung unerlässlich. Sie vermeiden nicht nur Stress, sondern reduzieren auch die Risiken für Ihre Familie und Freunde. Starten Sie also gut gerüstet in einen gelungenen Urlaub und in Erinnerungen, die Ihre Augen füllen werden. Denken Sie daran, dass 10 km/h weniger auf der Autobahn Ihren Kraftstoffverbrauch auf 500 Kilometern um 3 bis 5 Liter senken können.

Lesen sie auch: Parken am Flughafen: So wird es sicher und günstig

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 01.05.2021









 


 
 
Impressum, Copyright