Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Das richtige Autozubehör nach dem Autokauf

von kfztech.de

Wer sich ein neues oder gebrauchtes Auto zulegt, achtet in erster Linie darauf, dass er für den Preis, den er hinblättert, auch einen entsprechenden Gegenwert erhält. Steht das Wunschobjekt dann zu Hause auf dem Parkplatz oder in der Garage, so ist meist noch ein wenig an Zubehör nötig.

Was man benötigt, und worauf man dabei achten sollte, darüber gibt dieser Artikel Auskunft.

Fußmatten

Bei einem neuen Auto werden in der Regel die Standard-Textilfußmatten bereits mitgeliefert. Falls nicht, handeln manche diese noch gesondert aus. Bei Gebrauchten sind diese oftmals auch schon reichlich abgenutzt und verschmutzt. Aber viele Autofahrer legen sich zu den normalen Fußmatten noch einen Satz Matten als Ersatz oder zum Darüberlegen zu. Der Grund: besonders im Herbst und Winter leiden der Teppich und die Fußmatten durch Schnee, Salz, Wasser und Schmutz besonders und verschleißen innerhalb weniger Jahre. Dies macht sich beim Wiederverkauf nicht besonders.

Im Handel und im Internet gibt es eine große Auswahl an Fußmatten. Dabei wird zwischen Uiversalfußmatten und Passform-Fußmatten unterschieden. Hier ein paar Beispiele:

4-teilige Passform Gummimatten von Schönek bekommt man im Komplettset z.B. passend für Audi A3 IV, Seat Leon IV, VW Golf VII bereits für 25,95 €. Das Wabendesign und die hohe Außenkante bieten ein hohes Aufnahmevolumen für Wasser. Sie sind rutschfest, geruchsfrei und halten halt laut Hersteller sehr lange.

Es geht aber auch noch günstiger: Die fahrzeugspezifische PETEX Automatte für Volkswagen (Petex 61110), die aus Feinvelours gefertigt ist, kostet gerade mal 16,90 €.

Was spricht dann eigentlich noch für Universalfußmatten? Diese sind auch nicht gerade günstiger zu bekommen. Universalfußmatten liegen nicht besonders gut, und verrutschen deshalb leichter. Unsere Antwort: Man sollte sich gleich für sein Auto passende Fußmatten besorgen.

 

Fahrzeugspezifische Fußmatten wie hier von Petex halten Schmutz und Wasser vom Teppich zurück. Bild: idealo.de

Fußmatten

Verbandkasten, Warndreieck, Schutzwesten

Jedes Auto muss einen Verbandskasten, ein Warndreieck und mindestens eine Schutzweste an Bord haben. In der Regel befindet sich das alles bereits irgendwo im Auto. Aber beim Kauf achtet man nicht unbedingt auf solche Details. Deshalb sollte man dies spätestens nach dem Autokauf zu Hause überprüfen. Wie alt ist der Verbandkasten? Ist er noch vollständig? Verbandskasten sind nicht besonders teuer. Deshalb sollte er immer aktuell sein. Bei der HU wird dies auch überprüft.

Auch sollte man das Warndreieck einmal auspacken und aufstellen. Nicht dass man im Pannenfall eine böse Überraschung erlebt.

Was es bei der Warnwestenpflicht zu beachten gilt, kann man hier nachlesen. Unser Tipp: Halten sie in jeder Türmulde jeweils eine Weste griffbereit. So kann jeder Fahrzeuginsasse im Notfall sofort eine Weste anziehen. Dies schafft zusätzliche Sicherheit.

Warnweste

So wird die Autopanne sicherer. - Bild: Original R by GTÜ / pixelio.de 

Feuerlöscher

Zur Sicherheit eines Autos sollte auch ein Feuerlöscher an Bord sein. Die Chance, dass ein Auto einmal abbrennt, ist zwar relativ gering, aber nicht auszuschließen. Die elektrische Leistung von Autos bewegt sich mittlerweile im Bereich von 2 kW. Mit mehr Elektrik an Bord, nimmt auch die Gefahr zu, dass es zu Kurzschlüssen und Fahrzeugbränden kommen kann. Feuerlöscher nach DIN für das Auto bekommt man bereits für unter 20 €.

Handyhalterung

Wohin mit dem Smartphone im Auto? Entweder trägt man es am Körper oder legt es in der Mittelablage ab. Besser sind da auf jeden Fall Handyhalterungen. So kann man das Smartphone auch als Navi oder für Telefonanrufe nutzen, ohne den Blick von der Straße wenden zu müssen.

Es gibt Halterungen, die man einfach an das Lüftungsgitter klemmen kann und welche mit Saugfuß für die Windschutzscheibe. Eine weitere Möglichkeit, das Handy zu halten, ist es, indem man ein paar Magnete an Handy-Case und am Armaturenbrett anbringt. Wir meinen, dass die Lüftungsgitterhalterung zwar die günstigste Variante ist, sie ist aber auch die unsicherste, da in der Praxis schon mal Handy und Halterung den Halt verlieren können. Der Saugfuß hinterlässt keine Spuren, während der Magnet angeklebt werden muss.

Weiteres Zubehör

Der Autozubehör-Markt ist riesig. Es gibt deshalb noch vieles weiteres Zubehör für das Auto wie z.B. Navi, Schlüsselanhänger, Sitzschoner, Aufbewahrungstaschen, Navi, Sonnenschutz oder Wandschutzsets für die Garage. Dies soll bald in einem zweiten Teil für passendes Autozubehör thematisiert werden.

Tomtom Go 62 Navi

Zubehör wie z.B. ein Navi sind bei Autofahrern srhr gefragt. Bild: Tomtom

 













 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 19.07.2020