Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Umzug und Möbeltransport – Welche Möglichkeiten hat man

von kfztech.de

Im privaten Bereich steht man manchmal in seinem Leben vor der Aufgabe seine bisherigen vier Wände aufgeben zu müssen, um eine neue Wohnung zu beziehen. Zum Beispiel wenn man wegen eines Studiums in eine andere Stadt ziehen muss oder wenn man Nachwuchs erwartet und sich vergrößern muss, oder einfach aus beruflichen Gründen seinen alten Wohnsitz aufgeben muss. Da stellt sich dann häufig auch die Frage, wie man den Umzug bewerkstelligen kann. Schließlich sammelt sich neben den Möbeln auch so manches in einem Leben an. Aber auch wenn man bei ikea oder ebay neue Möbel kauft, steht man vor einer Transportaufgabe, die man erst lösen muss.

Leiterwagen

So einfach lässt sich ein Umzug leider heute nicht mehr bewerkstelligen - Bild: Uli Carthäuser / pixelio.de

Welche Möglichkeiten gibt es für den Umzug?

Seine sieben Sachen an den neuen Lebensort zu transportieren erfordert eine gute Planung aber auch Transportkapazität. Bisher gab es bisher für den Umzug immer zwei Optionen. Entweder mietet man sich einen Transporter oder man beauftragt gleich eine Spedition für den Umzug.

Beim Miettransporter ist man unabhängig, muss aber auch alles selber machen: ausräumen, einladen, transportieren, ausladen und wieder einräumen. Da ist es praktisch, wenn man gute Freunde hat, die mit anpacken. Allerdings fehlen die häufig am neuen Wohnort, gerade wenn es um weite Strecken geht. Leider geht auch häufig etwas zu Bruch, weil man vielleicht auch nicht unbedingt die beste Erfahrung darin hat, die Möbel richtig zu sichern und zu verstauen.

Bei Speditionen ist man dafür in erfahrenen Händen und ist bei Bruch zumindest versichert. Allerdings kostet der Umzug auch entsprechend mehr. Dafür kann man aber seinen Rücken schonen, weil man schwere Möbel nun nicht selber in den dritten Stock schleppen muss.

Sofa

Wenn man sich eine neue Wohnladnschaft angeschafft hat, steht man kurzfristig vor einer Transportaufgabe - Bild: duxschulz / pixelio.de

Neue Option: Möbeltaxi

Wenn man nun aber bei ikea und Co. sich gerade in eine neue Wohnlandschaft verliebt hat, steht man auch vor der Frage, wie man diese transportiert. Wenn man diese z.B. aus Gewichtsgründen, Personalmangel oder Zeitproblemen nicht selber transportieren will und kann, dann wird man auch nicht gleich eine große Spedition beauftragen und vier Wochen warten. Hier kommen neuerdings die Möbeltaxis ins Spiel. Sie bieten schnell und günstig verschiedene maßgeschneiderte Dienste rund um Transportaufgaben an.

Mit und ohne Trageservice

Im Grunde genommen bieten Möbeltaxi Anbieter zwei Dienste an: Transporte mit und ohne Trageservice

Egal ob es sich um Möbel, Antiquitäten, Klaviere oder andere schweren Sachen handelt: Immer wenn vorsichtig arbeitende, kräftige Männer nötig sind, ist ein Transport mit Trageservice sehr sinnvoll. Schließlich braucht man seinen Rücken noch und die entsprechenden Hilfsmittel wie Gurte, Decken und Sackkarren oder der zweite Mann, der mit anpackt, fehlen häufig.

Wenn man beispielsweise einen Umzug in Hannover Umzug in Hannover organisieren muss, und die helfenden Hände zur Verfügung stehen und nur das entsprechende Fahrzeug und das Equipment fehlen, dann kommt das Möbeltaxi ohne Trageservice ins Spiel. Man stellt lediglich die zu transportierenden Gegenstände an den Bordstein und das Möbeltaxi übernimmt das Be- und Entladen.

Taxischild

Ein Möbeltaxi ohne Trageservice ist die Lösung für Transportaufgaben bei den Manpower fehlt - Bild: Mauel Schlarmann / pixelio.de

Dies ist auch eine günstige Variante und ist gerade bei Einkäufen in Möbelhäusern oder bei einem Einkauf über Ebay sinnvoll, wenn es sich um sperriges Gut handelt, das nicht mit der Post transportiert werden kann. Der Kunde organisiert hierbei, dass die Ware zum vereinbarten Zeitpunkt an der Straße steht, das Möbeltaxi holt es ab und bringt es zum Käufer. Dieser sorgt selbst für das Tragen in seine Wohnung. Gerade wo spontane Transporte ohne lange Wartezeiten gefragt sind, wie für Einkäufe in Baumärkten und Möbelhäusern, eignen sich die Möbeltaxis!

Fazit

Egal um welche transportaufgaben es sich handelt, es stehen viele maßgeschneiderte Möglichkeiten zur Verfügung. Miettransporter und Speditionen haben dabei genauso ihre Berechtigung wie neuerdings auch die Transporte und Umzüge mit Möbeltaxis. Diese können relativ unkompliziert und preiswert durchgeführt werden, ohne dabei auf Zuverlässigkeit und Sicherheit verzichten zu müssen.

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 05.12.2017









Impressum, Copyright