kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Was haben ein Abschleppdienst und ein KFZ-Gutachter gemeinsam?

von kfztech.de

Was haben ein Abschleppdienst und ein KFZ-Gutachter gemeinsam?

Wie verhält man sich bei einem Verkehrsunfall? was sind die ersten Schritte nach einem Unfall?

Im ersten Moment nichts. Oder doch?

Meistens hat es bei dieser Konstellation im Vorfeld ordentlich gekracht!

Kurz abgelenkt oder unachtsam und schnell ist ein Unfall passiert. Wer von den betreffenden Parteien schuldig ist, ist nicht immer einwandfrei zu beurteilen. Die Schuldfrage steht im Raum.

Verkehrsunfall - Fahrerin telefoniert

Es hat gekracht. Nun gilt es Ruhe zu bewahren, die Unfallstelle abzusichern und die nötigen Anrufe zu tätigen. - Bild: depositphotos.com

Und jetzt?

Es hat einen Unfall gegeben. Zwei oder mehrere Fahrzeuge sind ineinander kollidiert. Auf der Landstraße, in einer Ortschaft, auf der Autobahn.

Ein Parkrempler, egal in welcher Form, ob auf der Straße oder einem Parkplatz. Bei Glatteis ins Rutschen gekommen und gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen.

Es gibt unendlich viele Ursachen, um in einen Unfall verwickelt zu sein. Jetzt heißt es erstmal Ruhe bewahren. Unfallstelle absichern, Daten gegenseitig austauschen, Bilder machen und Unfallhergang rekonstruieren. In einigen Fällen ist es hilfreich auch die Polizei zu informieren. Und die KFZ-Versicherung ist auch nicht zu vergessen.

Einige Versicherungen haben Vorgaben, die es bei einem Unfall gilt einzuhalten. Unter anderem kann hier die Vorgabe über einen bestimmten Abschleppdienst oder auch eine bestimmte Werkstatt gegeben sein. Dies sollte im Vorfeld noch abgeklärt werden.

Sind alle Daten ausgetauscht und gesichert, gilt es die Unfallstelle zu räumen.

Einen Abschleppdienst rufen

Meistens ist es nach einem Unfall der Fall, dass die Fahrzeuge nicht mehr eigenständig von der Unfallstelle wegbewegt werden können. Hier ist ein Abschleppfahrzeug von Nöten. Ein Abschleppdienst kann hier Hilfe leisten. Dieser Dienst hat spezielle Fahrzeuge, die es ermöglichen ein defektes Fahrzeug aufzuladen. Entweder mit einer Hebevorrichtung oder mit einer Rampe.

Abschleppwagen Unfall

Wenn nach einem Unfall, die Autos nicht mehr selbständig vom Unfallort bewegt werden können, wird in der Regel der Abschleppdienst gerufen. - Bildquelle: Gerhard G. via pixabay.com

Es gibt zwei vershiedene Systeme von Abschleppwagen:

  • Bei einer Hebevorrichtung hat der Abschlepp-Lkw eine Art Kran montiert, mit der es möglich ist ein Fahrzeug in einer entsprechenden Vorrichtung einzuhängen und auf die Ladefläche des Lkw zu setzen.

  • Bei einer Rampe wird das entsprechende Fahrzeug durch eine Winde auf die Rampe gezogen. Das Seil der Winde wird an der Karoserie des Unfallwagens befestigt. Diese Möglichkeit hilft zum Beispiel dabei, einen Wagen bei abschüssigem Gelände sicher aufnehmen zu können.

Das geschulte Personal des Abschleppdienstes sichert das Fahrzeug auf dem LKW und bringt es, in der Regel, zur nächstgelegenen Werkstatt. Der Fahrer des aufgenommenen Fahrzeuges darf meistens mit dem Abschleppdienst mitfahren. Sofern keine gesundheitliche Beeinträchtigung nach dem Unfall vorliegt.

Es gibt einen Abschleppdienst in Dortmund, der eine eigene Werkstatt integriert hat. Sie bieten an, den Unfallwagen dorthin zu bringen, um alles weitere dort in die Wege zu leiten.

Teilweise bieten diese Firmen auch Mietfahrzeuge an. Dies kann bei einem Unfall sehr hilfreich sein. Hier werden Sie beraten wie es mit ihrem Unfall weitergeht und was die nächsten Schritte sind.

Kfz-Gutachten erstellen

Ist der Schaden nicht höher als 1.000 Euro, reicht es meistens aus, einen Kostenvoranschlag der Werkstatt bei der Versicherung einzureichen. Wird der Schaden höher beziffert wird ein Kfz-Gutachter eingeschaltet. Dies sollte vorher mit der Versicherung und/oder mit dem Rechtsanwalt abgeklärt werden.

Der Gutachter berät Sie im Vorfeld auch, ob die Erstellung eines Gutachtens sinnvoll ist.

Er nimmt im Detail die technischen Daten des Fahrzeugs auf. Ebenfalls werden besondere Ausstattungsmerkmale notiert, um so den realen Wert des Fahrzeugs beziffern zu können. Es werden Bilder erstellt, die den Schaden darstellen. Hierbei ist es die Aufgabe des Kfz-Gutachters darauf zu achten, welcher Schaden tatsächlich von dem Unfall kommt und welcher evtl. schon vorher an dem Wagen war. Eine Bestandsaufnahme des IST-Zustandes des Fahrzeuges.

Sind alle Daten erfasst wird die notwendige Reparatur erfasst. Ein Gutachter hat die Möglichkeit auf alle Daten der Fahrzeuge zuzugreifen und kann somit die Kosten einer Reparatur sehr gut abschätzen.

Sollte eine Reparatur den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs übersteigen, wird von einem wirtschaftlichen Totalschaden gesprochen. Auch dies wird in einem Gutachten definiert.

Dieses Gutachten kann der Versicherung vorgelegt werden oder in einem Rechtsstreit eine gute Grundlage sein.

Was ist weiter zu beachten?

Damit ist der Grundstock für einen reibungslosen Ablauf nach dem Unfall gelegt. Es gibt einige Tipps, die einem nach einem Autounfall helfen nichts zu vergessen.

Wichtig ist noch die Rettungsgasse. Auf der Autobahn sind die Autofahrer verpflichtet eine Rettungsgasse zu bilden. Nur so können die Rettungskräfte schnell zum Unfallort vordringen. Die Rettungsgasse wird wie folgt gebildet:

  • Immer zwischen der linken und den übrigen Fahrspuren.

  • Auf der linken Fahrspur nach links ausweichen.

  • Auf den übrigen Fahrspuren nach rechts ausweichen.

In diesem Sinne: Allzeit Gute Fahrt.

 

Wichtige Schlagwörter:

kfztech.de, Verkehrsunfall, Autounfall, Abschleppdienst, Kfz-Gutachter,

















Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 25.04.2022