Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
 
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung

Eine Hebebühne für den privaten Gebrauch

von kfztech.de

Bei einer KFZ Hebebühne denken die meisten vorerst an professionelle Fachwerkstätten, bei denen spezielle Bühnen zum anheben eines KFZ nicht wegzudenken wären. Doch auch im privaten Bereich gibt es immer mehr Angebote für Hebebühnen, die sogar in ganz normale Garagen passen. In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie sich eine Hebebühne für den privaten Gebrauch anschaffen.

Ist eine Hebebühne privat überhaupt erlaubt?

Diese Frage lässt sich grundsätzlich erst einmal mit einem „Ja“ beantworten. Solange die Bühne für private Zwecke genutzt wird, spricht nichts gegen die Verwendung. Sollte die Garage, in der die Bühne aufgebaut wird, gemietet sein, sollten Sie natürlich vorher mit dem Vermieter sprechen. Gerade dann, wenn die Bühne fest mit dem Boden verankert werden muss, sollten Sie sich die Genehmigung Ihres Vermieters einholen. Sollte dieser den festen Einbau einer Bühne verweigern, können Sie immer noch auf eine mobile Hebebühne zurückgreifen. Diese können zwar in der Regel eine maximale Hubhöhe von ca. 1m erreichen, eignen sich jedoch ebenfalls für einen Großteil der Arbeiten, welche im privaten Gebrauch anfallen.

Erst wenn Sie die Bühne für gewerbliche Zwecke nutzen, müssen Sie eine Genehmigung einholen. In diesem Fall muss die Bühne auch in regelmäßigen Abständen vom TÜV abgenommen werden.

Scherenhebebühne

Eine Scherenhebebühne ist für kleine Werkstatträume ideal, weil sie nicht viel Platz wegnimmt. - Bild: Wematic

Macht eine Hebebühne für private Hobby-Schrauber Sinn?

Die Frage, ob eine Hebebühne Sinn macht, hängt von einigen sehr individuellen Faktoren ab. Wollen Sie schlichtweg den Öl- und Reifenwechsel selbst übernehmen, reicht in der Regel auch ein einfacher Wagenheber vollkommen aus. Schrauben Sie jedoch häufiger als 1-2 Mal im Jahr an Ihrem Auto, wird die Anschaffung einer Hebebühne schnell eine Überlegung wert. Gerade für den Reifenwechsel, Arbeiten an der Bremsanlage, Lackarbeiten, etc. eignet sich eine Hebebühne auch im privaten Bereich. Sollten auch Arbeiten am Fahrzeugboden erledigt werden, muss natürlich eine gewisse Raumhöhe vorhanden sein. Andernfalls sind Sie auf ein Rollbrett angewiesen.

Da stellt sich bereits die Frage nach der richtigen Bauart. Es gibt viele verschiedene Modelle und Ausführungen. Achten Sie neben der Bauart auch auf jeden Fall auf die maximale Tragfähigkeit. Für die meisten PKW reichen 3 Tonnen bereits aus, für kleine Transporter und einige SUVs sollte man jedoch 4 Tonnen Tragfähigkeit voraussetzen. Im privaten Bereich findet man am meisten sog. Scherenhebebühnen (s. Bild oben). Diese passen in nahezu jede Garage und sind daher ideal geeignet. Es gibt jedoch auch einige 2 Säulen Hebebühnen, welche eine geringe Säulenhöhe haben und somit ebenfalls für Standard Garagen geeignet sind. Interessant ist auch der Kipplift (s. Video), weil man hier keine Höhe braucht. Die Wahl sollten Sie im Vorhinein gründlich anhand der für Sie wichtigen Faktoren bedenken.

Video Kipplift San Antonio

Fazit

Für Hobby-Schrauber, welche häufiger selbst an ihrem Auto basteln, macht die Anschaffung einer Hebebühne schnell Sinn. Die Arbeitserleichterung durch eine bequemere Höhe und besseres Erreichen von schwer zugänglichen Stellen wird schnell deutlich. Mittlerweile gibt es auch einige gute Anbieter, welche sehr kostengünstige Modelle für den privaten Gebrauch anbieten. Schauen Sie sich einfach mal im Netz um und überzeugen Sie sich selbst.


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 27.06.2019



















Impressum, Copyright