Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung

Auto winterfest machen

von kfztech.de

"Der Winter naht" - Vor dem Winter steht nicht nur der Wechsel der Reifen beim Auto an, es gibt auch einige Arbeiten, die zu erledigen sind, damit dem Fahrzeug durch Kälte und Frost kein Schaden droht und es auch während der kalten Jahreszeit ein zuverlässiges Fortbewegungsmittel bleibt.

Grundreinigung

Im Winter gelangt meist sehr viel Schmutz durch Schneematsch und Streugut ins Fahrzeug. Daher sollte vor dem Winter nochmals eine Grundreinigung vorgenommen werden. Nicht nur der Fahrgastraum sollte gesäubert werden, sondern auch der Kofferraum und die Kofferraummatte. Über das Jahr sammelt sich oftmals so einiges im Auto an. Vielleicht tut eine "Entrümpelung" dem Auto gut. Dinge, die nicht mehr benötigt werden, sollten deshalb aus dem Fahrzeug entfernt werden.

Auch die Haltbarkeit von Flüssigkeiten wie Reserve-Schmiermitteln, die mitgeführt werden, sollte man prüfen. Oftmals vergessen, weil er ein Schattendasein führt, ist ein abgelaufener Verbandskasten. Damit zur nächsten Hauptuntersuchung alles passt, sollte auch er  beim Wintercheck ebenfalls mit überprüft werden.

Flüssigkeiten prüfen

Nach der Grundreinigung geht es an den Check der Flüssigkeitsstände. Wichtig ist auch, ob Kühlmittel und Scheibenwischwasser mit ausreichend Frostschutz versehen sind. Wer sich unsicher ist: Werkstätten hängen beim Kundendienst einen kleinen Zettel in den Motorraum, aus dem ersichtlich ist, wie ausreichend die Konzentration des Frostschutzes im Kühlmittel ist. Ist die Info schon einige Jahre alt, sollte man zu einer Werkstatt fahren und dies nachprüfen lassen. Ist die Konzentration zu gering, kann dies schwere und kostspielige Schäden nach sich ziehen. Ab Ende September sollte man nur Scheibenreiniger mit Frostschutz nachgefüllt werden.   Daneben muss auch der Ölstand und die Bremsflüssigkeit kontrolliert werden.

Frostschutzspindel

Die Frostschutzspindel zeigt eine Gefriersicherheit von -15°C an. Hier sollte die Konzentration von Frostschutz im Kühlmittel noch nachgebessert werden. - Bild: kfztech.de

Dichtungen und Schlösser vorbereiten

Kaum jemand blieb bisher davor verschont: ein vereistes Schloss oder eine festgefrorene Tür, die nicht mehr auf oder zu geht. Das passiert häufig, wenn es im Winter geregnet hat und anschließend die Temperatur plötzlich abfällt. Wenn das Auto winterfest gemacht wird, sollten diese Bereiche besonders behandelt werden.  Für Türdichtungen gibt es eine spezielle Dichtungspflege, die leicht fetthaltig ist. Dadurch bleiben die Dichtungen im Winter geschmeidig und Wasser rinnt einfacher ab. Für Schlösser gibt es ebenfalls spezielle Schmiermittel, damit Wasser sich nicht absetzen kann. Tippscout hat hierfür ein paar Tipps auf Lager.

Winterausrüstung

Wenn das Auto winterfest gemacht wird, muss auch die geeignete Winterausrüstung darin verstaut werden. Dazu gehören in erster Linie ein oder zwei gute Scheibenkratzer und ein Handbesen. Schneeketten sollten wegen des Gewichts erst rein, wenn man in die Berge fahren möchte. Damit es etwas schneller geht, vor allem nach einem Eisregen, sollte auch ein Enteisungsspray griffbereit sein. Starthilfekabel oder ein Starthilfe Powerpack könnten sich auch als sehr nützlich erweisen. Apropos Starthilfe: Hat die Batterie noch genügend Reserven? Ein Battericheck gehört mit zu den wichtigsten Überprüfungen vor dem Winter.

Wer im Winter viel und teilweise auch abseits von Hauptverkehrsverbindungen unterwegs ist, sollte sich mit einiger zusätzlicher Ausrüstung im Winter eindecken. Dazu gehört eine isolierte Matte, die als Unterlage beim Anlegen von Schneeketten dient sowie Handschuhe, die einen Schutz bieten. Daneben führen viele eine kleine Handschaufel mit, damit sie in Notfällen auch Bereich vom Auto freischaufeln können.

Im Winter in einen Stau zu kommen, kann rasch eine sehr unangenehme Sache werden. Viele führen daher im Winter Decken und eine kleine Notration an Flüssigkeiten und Snacks mit sich. Vor allem bei längeren Fahrten, sollte dies zur Ausrüstung im Winter gehören.

Winterausrüstung Auto

Die richtige Winterausrüstung kann manchmal sehr hilfeich sein. Bild: GTÜ

 

Sicht verbessern, Beleuchtung prüfen

Während der dunklen Jahreszeit ist es umso wichtiger, dass die Beleuchtung am Auto einwandfrei funktioniert. Zum Wintercheck gehört daher auch eine Überprüfung der Funktion aller Leuchten und der Einstellung der Scheinwerfer. Vor allem Kennzeichenleuchten oder das Begrenzungslicht fallen häufig aus. Dicht gefolgt von den Blinkern und dem Abblendlicht. Zusätzlich zum Wintercheck sollte man auch immer ein Sortiment an Ersatzlampen mitführen.

Neben der Beleuchtung tragen gute Scheibenwischblätter mit zur Verbesserung der Sicht bei.

Auto Lampen

Sämtliche Lampen am Auto sollten im Herbst geprüft wrden. Hier eine kleine Auswahl an Scheinwerfer Lampen - Bild: Osram

Die Prüfung von Batterie, Beleuchtung, Frostschutz, usw. kann man freilich auch seiner Werkstatt überlassen. Die bieten den Wintercheck oftmals zu einem guten Preis an.

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 11.10.2019









 

 
 
Impressum, Copyright