Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo   mobile.de - Der Fahrzeugmarkt im Internet   
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto Infos kfztech TV Unterricht Ausbildung
  Auto-Links  

Auto Umwelt-Ranking

Auto

Umweltauto

 Rückrufe

ALLE-AUTOS-IN

Recht CO2-Steuer Befreiung Autokategorien

  Spritsparend fahren

Spritsparer

Autofahrertipps

Raststätten und Rastplätze

Plakettenverordnung Gebrauchtwagen  

Entsorgungstipps

Werkstättentest Winterreifentest   Autobewertung   Parkinfo  Schadstoffeinteilung Wintercheck 

Viele Deutsche sind durch die Dieseldiskussion verunsichert. Welches Auto soll man sich kaufen? Darf es auch noch ein Diesel sein? Oder doch lieber ein Elektroauto? Oder einen Hybrid?  Wer sich nun dazu entschlossen hat, ein umweltfreundliches Auto zu kaufen, dem hilft vielleicht die Auto-Umweltliste des Verkehrsclub Deutschland (VCD) weiter. Auf jeden Fall sollte man sich natürlich zuvor genau informieren, welches Auto ökologisch wertvoll ist. 



VCD Auto-Umweltliste 2018/19

 

Der VCD gibt hier eine Empfehlung für insgesamt 61 Neuwagen mit niedrigem Schadstoffausstoß und geringem Verbrauch. Der Autofahrer Verbraucher bekommt hier erstmals einen Überblick über CO2-Werte und Kraftstoffverbrauch nach dem neuem WLTP-Messverfahren. Das E-Auto bleibt jedoch immer noch das Stiefkind der deutschen Autoindustrie.

 

In der VCD Auto-Umweltliste 2018/2019 finden potenzielle Autokäufer nur solche Autos, die aufgrund ihrer geringen Schadstoffwerte auch künftig in deutsche Innenstädte fahren können und die wegen ihres niedrigen Verbrauchs aus Klimasicht vertretbar sind. Die Liste enthält 21 sparsame Benziner, acht Benzin-Hybride, sieben reine Elektroautos, zwei Plug-In-Hybride und ein Erdgasfahrzeug.

 

VCD Umweltliste 2018 19

vom VCD empfohlen: Toyota Prius, Renault Zoe, Ford Focus EcoBoost - Bild: VCD

 

Im Gegensatz zum letzten Jahr listet der VCD auch 22 Diesel-Modelle. Die Diesel halten die Euro 6d-TEMP-Abgasnorm ein und sind durch einen SCR-Katalysator nicht nur im Labor, sondern auch auf der Straße sauber. 

 

Toyota Prius, Ford Focus EcoBoost, Renault Zoe und Peugeot 308 SW Blue HDi 100 sind jeweils vorn

 

Die empfehlenswerten Autos des VCD sind

 

  • - bei den Benzin-Hybriden der Toyota Prius Hybrid,

  •  

  • - bei den Benzin-Direkteinspritzern mit Partikelfilter der Ford Focus EcoBoost,

  •  

  • - bei den  Elektroautos der Renault ZOE,

  •  

  • - bei den Dieselfahrzeugen der Peugeot 308 SW Blue HDi 100.

  •  

 

 Alle vom VCD gelisteten Autos stoßen nach dem neuen, realitätsnäheren Prüfverfahren WLTP maximal 135 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Dies entspricht einem Verbrauch von 5,1 Litern Diesel und 5,7 Litern Benzin. Zudem beträgt der Fahrlärm der Autos nicht mehr als 73 Dezibel. 

 

Im Übrigen warnt der VCD vor dem Kauf neuer Diesel der Euro 6c-Norm. Diese stoßen oft ein Vielfaches der erlaubten Stickoxidwerte aus, weshalb ihnen künftig die Zufahrt in deutsche Innenstädte verwehrt werden könnte!

 

Auch von Benzin-Direkteinspritzern ohne Partikelfilter rät der ökologische Verkehrsclub ab. Die Autohersteller verkaufen diese Fahrzeuge weiter, obwohl klar ist, dass diese Pkw aufgrund des Ausstoßes von Feinst-Rußpartikeln hohe Gesundheitsschäden anrichten und künftig ebenfalls von Fahrverboten betroffen sein können. 

 

Anmerkung: Auf ein umfangreiches Ranking hat der ökologische Verkehrsclub verzichtet, da die Autohersteller nur zum Teil in der Lage waren, aktuelle Daten zu den Verbrauchs- und Emissionswerten ihrer Neuwagen zu liefern. Die vom VCD nun veröffentlichten CO2-Werte für die empfohlenen Pkw sind bislang weder in den Verkaufsprospekten der Autohersteller noch im Internet zu finden. Auch beim Kraftfahrtbundesamt gibt es keine Übersicht zu den neuen WLTP-Daten. Verbraucher erhalten mit der Auto-Umweltliste nun erstmals Einblick in die realitätsnäheren CO2-Werte ausgewählter Pkw.

 

Mehr Informationen: Die vollständige VCD Auto-Umweltliste 2018/2019 zum Download unter: www.vcd.org/themen/auto-umwelt/vcd-auto-umweltliste/vcd-auto-umweltliste-20182019

 


Quelle Pressetext: VCD

 

zum VCD

Der ökologische Verkehrsclub VCD ist ein gemeinnütziger Umweltverband, der sich für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität einsetzt. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch mit seinen Bedürfnissen und Wünschen für ein mobiles Leben. Seit 1986 kämpft der VCD für ein gerechtes und zukunftsfähiges Miteinander zwischen allen Menschen auf der Straße – egal, ob sie zu Fuß, auf dem Rad, mit Bus und Bahn oder dem Auto unterwegs sind. Dafür arbeitet er vor Ort mit zwölf Landesverbänden und rund 140 Kreisverbänden und Ortsgruppen, bundesweit und europaweit vernetzt. Rund 55.000 Mitglieder, Spender und Aktivistinnen unterstützen die Arbeit des VCD für eine zukunftsfähige Mobilität.

 

Seit 1989 nehmen die Autoexperten des VCD jedes Jahr über 300 aktuelle Pkw-Modelle unter die Lupe und fragen: Wer baut das umweltverträglichste Auto? Um den Sprung in die Top-Ten der VCD Auto-Umweltliste zu schaffen, sind Bestwerte in drei Kategorien erforderlich:

Spritverbrauch und CO2-Emission pro gefahrenem Kilometer, Lärm, Menge und Art der Schadstoffe, die aus dem Auspuff kommen.

 

Anmerkung: Fahrzeuge sind aber nur dann sparsam, wenn sie auch sparsam gefahren werden. 


Lesen Sie hierzu auch die Seiten

 

 

 

Auch der Verkehrsclub ADAC führt seit Jahren ein Umweltranking bei Autos durch, der ADAC Ecotest geannt wird.

 

Alle Infos zum ADAC EcoTest

 

 



Johannes Wiesinger
bearbeitet: 24.10.2018
Folgen Sie kfztech auf Twitter Twitter Logo
Besuchen Sie kfztech auf Facebook Facebook Logo

Impressum, Copyright